Sommer 2019
Älter als 7 Tage

Flugangebot in Frankfurt stagniert

Foto
Lufthansa in Frankfurt, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Das Angebot am Frankfurter Flughafen wächst zum neuen Sommerflugplan ab dem 31. März kaum noch.

Im Vergleich zum Rekordsommer 2018 soll die Zahl der Flugbewegungen nur moderat um gut ein Prozent steigen, wie die Betreibergesellschaft Fraport am Dienstag mitteilte.

Im vergangenen Jahr hatte es noch ein deutliches Wachstum von fast zehn Prozent gegeben, was in der Folge aber auch zu erheblichen Problemen bei Abfertigung und Betrieb geführt hatte.

Das will Fraport im Sommer 2019 mit mehr Personal und zusätzlichem Platz für die Passagierkontrollen verhindern. Man sehe sich gut vorbereitet, erklärte das Unternehmen. Mit 306 Zielen in 98 Staaten bietet Frankfurt immer noch das breiteste Angebot deutscher Flughäfen.

Gleichzeitig wurden die Passagiere aufgefordert, ihre Flüge gut vorbereitet und mit wenig Handgepäck anzutreten sowie rund zweieinhalb Stunden vor Abflug zu erscheinen.
© dpa-AFX, aero.de | 26.03.2019 11:10

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 27.03.2019 - 13:00 Uhr
Also bei LH können Sie doch auch früher einchecken? Alle Schlate sind stets geöffnet und sobald Sie online drin sind funktioniert auch die Gepäckabgabe. Gruß, Uschi
Beitrag vom 26.03.2019 - 16:25 Uhr
Viel früher am Airport zu sein macht oft keinen Sinn. Viele Airlines öffnen ihre Schalter erst ca. zwei Stunden vorher, Vorabend Check-In ausgenommen. Man würde ja gerne mehr Zeit am Airport verbringen um auch das Shopping und Gastroangebot im Sicherheitsbereich stressfreier zu nutzen. Geht aber leider nicht. Was der genaue Grund dafür ist lässt sich nur vermuten. Vielleicht liegt es auch an Limitationen der Gepäckförderung bzw. -aufbewahrung und auch an der Einsatzplanung des Bodenpersonals.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)