Hauptstadtflughafen
Älter als 7 Tage

Bundesverkehrsministerium will Klarheit über BER-Eröffnung

Foto
Flughafen Berlin Brandenburg, © Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH

Verwandte Themen

BERLIN - Das Bundesverkehrsministerium will laut einem Bericht der «Bild»-Zeitung (Samstag) bis kommende Woche Klarheit über den Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen BER.

Verkehrsstaatssekretär Michael Güntner habe am Freitag einen Brief an Flughafen-Geschäftsführer Engelbert Lütke Daldrup geschickt. Darin werde eine «verbindliche Stellungnahme bis Mittwoch, den 17. April 2019» gefordert, «ob Sie sicherstellen können, dass der mehrfach von der Geschäftsführung des BER genannte Eröffnungstermin Oktober 2020 nach wie vor eingehalten werden kann».

Am Freitag waren erneut Zweifel am Terminplan bekannt geworden. Dieser sei «aufgrund des unfertigen Anlagenzustands stark gefährdet», zitierte der «Tagesspiegel» aus einem internen Bericht des Tüv Rheinland. Lütke Daldrup widersprach. «Der Terminplan ist aus meiner Sicht nicht gefährdet, das hat der Tüv auch genauso gesehen», sagte er dem RBB-Sender Radioeins.

Der Flughafen hatte ursprünglich schon 2012 eröffnet werden sollen. Mehrere geplatzte Eröffnungstermine brachten ihn immer wieder in die Schlagzeilen.
© dpa | 13.04.2019 05:15

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 14.04.2019 - 13:41 Uhr
Ich schlage den 28.3.2021 als Eröffnungstermin vor.
Das gibt Luft um pünktlich zum Sommerflugplan ohne Eis und Schnee in die Zunkunft zu starten.
Lasst uns die Vergangenheit vergessen, die können wir sowieso nicht ändern.

MK
Beitrag vom 14.04.2019 - 13:25 Uhr
Ist das Verkehrsministerium nicht im Aufsichtsrat von BER vertreten?


Der Bund und somit das Verkehrsministerium sind neben Land Berlin und Land Brandenburg zu je einem Drittel Eigentümer der Berliner Flughafengesellschaft, zu der SXF, TXL und der BER gehören.
Insofern kann sich das Verkehrsministerium mit nix rausreden. Die haben zu gleichen Teilen den Scheiss mit verzapft. Und wenn sie sich rausgehalten haben sollten, machte es das auch nicht besser.
Beitrag vom 14.04.2019 - 13:24 Uhr
Ist das Verkehrsministerium nicht im Aufsichtsrat von BER vertreten?


Der Bund und somit das Verkehrsministerium sind neben Land Berlin und Land Brandenburg zu je einem Drittel Eigentümer der Berliner Flughafengesellschaft, zu der SXF, TXL und der BER gehören.
Insofern kann sich das Verkehrsministerium mit nix rausreden. Die haben zu gleichen Teilen den Scheiss mit verzapft. Und wenn sie sich rausgehalten haben sollten, machte es das auch nicht besser.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)