Airlines
Älter als 7 Tage

Germania-Inventar kommt unter den Hammer

Foto
Germania Boeing 737, © FBB, Günter Wicker

Verwandte Themen

BERLIN - Nach der Pleite der Berliner Fluggesellschaft Germania wird nun das Inventar versteigert. Am Freitag starteten etwa Online-Auktionen zu Büro- und Werkstattzubehör, wie Insolvenzverwalter Rüdiger Wienberg mitteilte.

Zunächst können Gebote von privaten und gewerblichen Interessenten abgegeben werden, später folgt ein Versteigerungstermin. Laut Auktionshaus sollen in absehbarer Zeit auch Flugsitzreihen und Flugzeugtrolleys sowie Container, die für die Bewirtung in Flugzeugen verwendet werden, versteigert werden.

Die Fluggesellschaft mit fast 1.700 Mitarbeitern hatte Anfang Februar Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb eingestellt - fast eineinhalb Jahre nach der spektakulären Air-Berlin-Pleite.

Am 1. April wurde der Geschäftsbetrieb von Germania eingestellt. Die Fluggesellschaft steuerte viele Reiseziele im Mittelmeerraum an. Jährlich beförderte die Airline nach eigenen Angaben mehr als vier Millionen Passagiere.
© dpa-AFX, aero.de | 03.05.2019 15:13


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)