Führungskrise
Älter als 7 Tage

UFO-Chef Nicoley Baublies zurückgetreten

Foto
Lufthansa Economy Class, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Im internen Streit bei der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo ist nun auch deren Chef Nicoley Baublies von seinem Amt als Vorsitzender zurückgetreten.

Dieser Schritt erfolgt eine gute Woche nach dem Rücktritt dreier anderer Vorstände, mit denen Baublies über Kreuz gelegen hatte.

In einem am Mittwoch auf der Homepage der Gewerkschaft veröffentlichten "persönlichen Statement" schloss Baublies weiterhin nicht aus, sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu engagieren.

Der Rücktritt sei nun erst möglich, nachdem zwei andere Ufo-Mitglieder in der Zwischenzeit interimsweise in den Vorstand nachbenannt worden seien. Damit habe man die Organisation vor unnötigen Risiken geschützt.

Hintergrund ist der Führungsstreit innerhalb der Gewerkschaft. Im Verlauf hatte Baublies Strafanzeigen gegen seinen Vorgänger Alexander Behrens sowie zwei weitere Verantwortliche gestellt und den Staatsanwälten entsprechendes Material übergeben.

Die Gewerkschafter sollen sich angeblich gegenseitig vorteilhafte Anstellungsverträge ausgestellt haben, mit denen das Vereinsvermögen geschädigt worden sei. Behrens' Anwälte hatten die Vorwürfe des Betrugs und der Untreue zurückgewiesen. Inzwischen gehört auch Baublies zu den möglichen Beschuldigten.
© dpa-AFX, aero.de | 29.05.2019 21:02

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 30.05.2019 - 15:42 Uhr
LOL, herrlich bescheuert diese UFO Komödie.
Schade nur für die Mitglieder.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)