Dekret
Älter als 7 Tage

Panamá hebt Flugverbot für 737 MAX auf

Foto
Copa Airlines Boeing 737-800, © The Boeing Company

Verwandte Themen

PANAMÁ-STADT - Die panamaische Luftfahrtbehörde hat das Flugverbot für die Boeing 737 MAX aufgehoben, das sie nach dem Absturz des Ethiopian Airlines Fluges 302 im März erlassen hatte.

Den tatsächlichen Einsatz der Boeing 737-8 MAX oder der 737-9 MAX knüpft die Behörde jedoch an folgende Bedingungen: der Herstellerstaat - die USA - muss die MAX erst wieder zugelassen haben, die Betreiber müssen die Anforderungen erfüllen, die der Herstellerstaat zur erneuten Inbetriebnahme aufgestellt hat und die verfügbare Flugsimulatorensoftware muss die Änderungen am automatischen Trimmer MCAS widerspiegeln.

Alle 737 MAX-Piloten müssen zudem ein aktualisiertes und von der panamaischen Luftfahrtbehörde freigegebenes Training durchlaufen. Die seit März gegroundeten 737 MAX müssen vor dem Neustart alle Anforderungen des Herstellers erfüllen und vor dem ersten Passagierflug einen mindestens 30-minütigen Testflug absolvieren.

Ausländische Airlines müssen außerdem für den Betrieb der 737 MAX in Panamá die entsprechende Erlaubnis ihres Heimatlandes in der Tasche haben.

Die Aufhebung des 737 MAX-Flugverbotes hat also in der Praxis keine Wirkung, ehe die 737 MAX nicht wieder zugelassen ist. Eine Signalwirkung hat sie dagegen schon: Panamá ist der erste Staat weltweit, der diesen Schritt geht noch bevor die Untersuchungen zu den beiden Abstürzen von 737 MAX im Oktober 2018 und im März 2019 abgeschlossen sind.

Die panamaische Copa Airlines hat derzeit sechs 737 MAX in ihrer Flotte, 55 weitere stehen noch auf der Bestellliste.
© aero.de (boa) | 04.07.2019 12:22

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.07.2019 - 09:43 Uhr
dazu sollte man nicht vergessen, dass die USA von 20. Dezember 1989 bis zum 3. Januar 1990 einen ihrer größten Kriegssiege, ja wahrscheinlich den heroischsten von allen, feiern konnten, mit der Invasion in und den Sieg gegen die Weltmacht Panama.

So gesehen...

Dieser Beitrag wurde am 06.07.2019 09:44 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 05.07.2019 - 12:13 Uhr

Panama gibt einfach wieder die Verantwortung wieder an die FAA. Da gibt es sicherlich rationale und formale Gründe.

Ganz sicher sogar.Z.B.das Panama garkeine Nationale Sicherheitsbehöhrte besitzt die Leistungsfähig genug wäre um selber Muster zuzulassen.Wie sehr viele andere Schwellen und Entwicklungsländer.

Das ist nur einfach keine Meldung das ist Üblich.

Beitrag vom 05.07.2019 - 08:17 Uhr
Panama macht sich auf dem ersten Blick lächerlich.
An sonsten kann man nun mit der B737 MAX in Panama soviel anfangen wie in den USA.
Kann Boeing mit dieser Entscheidung PR-mässig viel Anfangen?
Das glaube ich nicht. De jure kann bis auf Weiteres keine B737 MAX über Panama fliegen.
Kann es sein das ihr etwas zu viel in die Meldung interpretiert?
Panama gibt einfach wieder die Verantwortung wieder an die FAA. Da gibt es sicherlich rationale und formale Gründe.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)