Schiphol Airport
Älter als 7 Tage

Amsterdam darf ab 2021 mehr Flüge annehmen

Foto
Flughafen Amsterdam-Schiphol, © AMS

Verwandte Themen

AMSTERDAM - Amsterdam-Schiphol darf ab 2021 wieder mehr Verkehr annehmen - doch dem Ausbau des KLM-Hubs werden enge Grenzen gesetzt.

499.444 Starts und Landungen: Amsterdam-Schiphol hat 2018 die Obergrenze von 500.000 Flugbewegungen nahezug komplett ausgereizt. Die von der niederländischen Regierung 2008 festgelegte Haltelinie gilt noch bis Ende 2020.

Ein aktueller Kabinettsbeschluss verschafft Amsterdam ab 2021 zumindest wieder etwas mehr Spielraum: der Airport darf seinen Verkehr bis 2023 auf 540.000 Starts und Landungen pro Jahr ausbauen - im Gegenzug müssen Flughafen und Airlines jedoch striktere Umwelt- und Lärmschutzauflagen akzeptieren.

"Das Gleichgewicht zwischen Nutzen und Lasten des Luftverkehrs wird dadurch verbessert", lobte Flughafen-Chef Dick Benschop den Kompromiss. "Es wird Raum für moderates Wachstum geben - das ist wichtig für unser Netzwerk. Gleichzeitig muss die Lärmbelastung gesenkt werden - das ist wichtig für Umwelt und Anwohner."

Der Flughafen Amsterdam-Schiphol erweitert mit zusätzlichen Piers und einem neuen Terminalgebäude die Kapazitäten. Luft nach oben hat der Airport derzeit nur durch den Einsatz größerer Flugzeuge auf den knappen Slots. Durch Ausbau und die 40.000 Extra-Flüge sollen die Passagierzahlen in Schiphol von 71,1 Millionen Fluggästen 2018 bis auf 80 Millionen steigen.
© aero.de | 11.07.2019 13:13


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)