Voice Recorder
Älter als 7 Tage

Zweiter Flugschreiber von Flug AF447 geborgen

Foto
Stimmenrekorder / AF447, © BEA

Verwandte Themen

PARIS - Auf dem Meeresboden des Südatlantiks ist knapp zwei Jahre nach dem mysteriösen Air-France-Absturz auch der zweite Flugschreiber der Unglücksmaschine entdeckt worden. Ein Expertenteam holte den Stimmenrekorder (CVR) zur Aufzeichnung der Cockpitgespräche in der Nacht zum Dienstag aus rund 4.000 Metern Tiefe an die Wasseroberfläche, teilte die französische Ermittlungsbehörde BEA am Dienstag in Paris mit.

Der Flugdatenschreiber war bereits am Sonntag geborgen worden. Ob die Daten noch ausgelesen werden können, blieb zunächst unklar. Beide Geräte sollen nun schnellstmöglich nach Frankreich gebracht und untersucht werden. Der Flugdatenschreiber und der Stimmenrekorder gelten als letzte Hoffnung, den bislang weitgehend rätselhaften Absturz des Airbus A330-200 doch noch aufzuklären.

228 Menschen, darunter 28 Deutsche, waren bei der Katastrophe in der Nacht zum 1. Juni 2009 gestorben. Klar ist nur, dass es bei Flug AF 447 mitten in einer Unwetterfront Probleme bei der Geschwindigkeitsmessung gab. Diese Tatsache allein dürfte normalerweise aber nie zu einer solchen Katastrophe führen. Zuvor hatte es nicht einmal ein Notsignal gegeben.
© dpa, aero.de | Abb.: BEA | 03.05.2011 08:17

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.05.2011 - 18:54 Uhr
Neus von der Bea:

 http://www.bea.aero/en/enquetes/flight.af.447/info09may2011.de.php

Mittlerweise wurden auch Teile wie ein Triebwerk und das was von de Avionik überblieb geborgen.
Beitrag vom 04.05.2011 - 19:13 Uhr
Es kann aber niemals beiden helfen, weil die Schadensforderung unter den beiden Parteien Hersteller und Airline geklärt wird.

In Mulhouse wurde Airbus wegen eines Designfehlers des FBW Steuerung trotz anderer Beweise zu Schadenersatz verurteilt. Ob nun dabei gefälscht wurde ist unerheblich, weil der Hersteller sowieso regresspflichtig ist. Was immer die Fälschung beinhaltet hat, sie hat Airbus nicht geholfen.
Ergo eine Generalaussage wie: Das ist alles gefälscht und es wird vertuscht um Airbus UND Air France zu schützen ist falsch und zudem fehl am Platz. Jeder der meine Postings gelesen hat, weiß, dass ich dem Bericht der BEA wiederspreche, aber ich halte einfach die Rückschlüsse für falsch, nicht die Daten auf denen das ganze beruht.

zum FDR, was sich dort abgetrennt hat war die CSMU (Crash Surviveable Memory Unit) also der Teil des FDR, welcher die Lasten aushalten muss und dei Daten speichert, zusammen mit der Recorder Unit bildet sie den FDR (hier DFDR) der FDR ist also nicht aussen motiert oder innen, das ganze Gebilde ist der FDR.

Gruß aus EDHI
Beitrag vom 04.05.2011 - 13:35 Uhr
@SDFlight

Leider soll es in Frankreich aber bereits mindestens einmal Manipulationen von Flugschreibern nach einem Absturz und äußerst bedenklich erscheinende Handlungen von französischen Behörden und Justiz gegeben haben.

Hierzu folgt ein Link auf eine Internet-Seite, auf der Details zur Manipulation der Flugschreiber und dem Vorgehen der französischen Behörden aufgeführt sind. Dies zum Absturz von Air-France-Flug 296 am 26. Juni 1988 auf dem Flughafen Mulhouse-Habsheim bei einer Flugvorführung. Es war ein damals neuer Airbus A320-100.

ABSTURZ VON HABSHEIM DIE FÄLSCHUNG DER FLUGSCHREIBER IST BEWIESEN

 http://home.arcor.de/habsheim/RapportSNPLDeutsch.htm

Das erscheint doch himmelschreiend skandalös.

Allein aufgrund der Entwicklungen nach diesem Absturz halte ich Zweifel an Untersuchungen durch französische Behörden und Unternehmen leider weiterhin für äußerst angebracht. Mir liegen bisher keine Informationen darüber vor, dass diese Manipulationen und Handlungen der französischen Unternehmen, Behörden und Justiz bis heute verurteilt und bestraft wurden. Somit muss meiner Einschätzung nach leider weiter mit solchen Entwicklungen gerechnet werden.

Aber man sollte natürlich auch nicht vergessen, was in der Welt bisher sonst noch so alles an Manipulationen bekannt geworden ist. Das wird man sicher nie völlig verhindern können.

Okay, glück ab und gut Land!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)