Handelskonflikt
Älter als 7 Tage

Korean Air kappt Flugrouten nach Japan

Foto
Korean Air Boeing 787-9, © Boeing

Verwandte Themen

SEOUL - Spannungen zwischen Japan und Südkorea erreichen den Luftverkehr: Korean Air fährt ab September Flugverbindungen nach Japan drastisch zurück. Zwischen Japan und Südkorea tobt ein offener Handelsstreit - das Verhältnis der wirtschaftlich eng verflochtenen Staaten ist angeknackst.

Korean Air streicht Flüge nach Japan: die Linien von Jeju nach Tokio-Narita und Osaka werden im September ebenso aus Flugplan genommen wie der Flug von Busan nach Osaka, den Korean Air derzeit 14 Mal pro Woche durchführt. Drei weitere Linien setzt Korean Air temporär aus.

Nach Angaben der Airline hat sich die Buchungslage auf den Japan-Flügen zuletzt merklich eingetrübt - Korean Air spürt die Auswirkungen eines Handelskonflikts, die Beziehungen von Seoul und Tokio sind an einem neuen Tiefpunkt angelangt.

Japan hat in den letzten Wochen Handelsbeschränkungen gegen südkoreanische Technologiefirmen verhängt und die sicherheitspolitische Zusammenarbeit mit Seoul aufgekündigt. Die Regierung in Tokio will mit den Maßnahmen Druck auf Südkorea ausüben. Seoul antwortete mit ausgeweiteten Exportkontrollen.

Der Konflikt hat sich an einem Urteil des Obersten Gerichtshofs Südkoreas gegen japanische Konzerne entfacht, die vor und während des Zweiten Weltkriegs koreanische Zwangsarbeiter beschäftigten. Die Richter sprachen den Zwangsarbeitern finanzielle Entschädigungen zu. Japan hat dagegen scharf protestiert.

Korean Air will die von Japan-Strecken abgezogene Kapazität auf ihre Netzwerk in Südostasien verteilen und zusätzliche Inlandslinien fliegen.
© aero.de | Abb.: Airbus | 26.08.2019 05:21


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)