Keine Verletzten
Älter als 7 Tage

Emirates-A380 bei Wartung schwer beschädigt

DUBAI - Ein Airbus A380 von Emirates ist während der Wartung in Dubai schwer beschädigt worden. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Das Flugsicherheitsbüro JACDEC hat auf Twitter ein Foto geteilt, das den 2015 gebauten Airbus A380 (Reg. A6-EOP, MSN 200) ohne Bugfahrwerk auf dem Boden zeigt. Das Flugzeug ist zuvor offenbar von einer Hebebühne gerutscht.

##html[416][center][425]##

Vermutlich wurde bei dem Zwischenfall, der sich nach Angaben des Twitter-Accounts "FATIII Aviation" bereits am 22. August ereignet haben soll, die Struktur des Flugzeugs in Mitleidenschaft gezogen. Neben beschädigten Frontbereichen fehlt offenbar auch die vordere Tür.

Zuletzt flog der Airbus A380 A6-EOP am 20. August 2019 die Strecke Bangkok-Dubai mit der Flugnummer EK377. Weitere Details - und ob "EOP" als "end of plane" interpretiert werden muss - sind derzeit nicht bekannt.
© aero.de | 24.08.2019 16:01

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 25.08.2019 - 17:26 Uhr
@Kingkralle
Ironie, vulgo Humor dürft wohl nicht Ihre Stärke sein.

Ironie?

A380 stehen bei Emirates genug rum, evtl. schreibt man den sogar gerne auf die Versicherung
Beitrag vom 25.08.2019 - 11:44 Uhr
@Kingkralle
Ironie, vulgo Humor dürft wohl nicht Ihre Stärke sein.
Beitrag vom 25.08.2019 - 00:08 Uhr
Wie kommt man denn bitte drauf, das EOP für „end of plane steht“? Ihr wisst aber schon was eine Registrierung ist oder? Welcher Praktikant hat denn den Artikel verfasst?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)