Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Top-Manager McAllister verlässt Boeing

Foto
Kevin McAllister, © Boeing

Verwandte Themen

CHICAGO - Der Chef von Boeings Verkehrsflugzeugsparte, Kevin McAllister, verlässt inmitten der Krise um die 737 Max das Unternehmen. Zum Nachfolger ernannte der Flugzeugbauer am Dienstag Stan Deal, der seit 1986 im Konzern ist und zuvor den für Kundendienstleistungen zuständigen Geschäftsbereich Global Services führte.

"Wir sind Kevin dankbar für seinen engagierten und unermüdlichen Einsatz", erklärte Vorstandschef Dennis Muilenburg.

Zwei Abstürze von Boeings bestverkauftem Flugzeugtyp 737 Max innerhalb weniger Monate haben den US-Konzern in eine tiefe Krise gebracht. Das Top-Management steht wegen möglicher Herstellerfehler, die zu den Unglücken mit insgesamt 346 Toten führten, schwer in der Kritik.

Jüngst erst brachten Berichte, wonach Boeing die US-Flugaufsicht FAA bei der Zulassung der 737 Max getäuscht haben könnte, das Unternehmen noch weiter in die Bredouille.
© dpa-AFX | 22.10.2019 21:40

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.10.2019 - 14:04 Uhr
Stan Deal war nicht ununterbrochen bei Boeing seit 1986. Er und weitere Ex-Boeing Direktoren verbrachten mehrere Jahre bei Fairchild Dornier in Oberpfaffenhofen. Spielt aber wohl keine Rolle für seine neue Aufgabe.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)