Dänisch-Lettische Billigairline
Älter als 7 Tage

Primera Air versucht von Brüssel aus die Langstrecke

Foto
Primera Air bestellt die Boeing 737 MAX 9, © Primera Air

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Die dänisch-lettische Billigairline Primera Air will ihr Langstreckengeschäft ausweiten - und wählt dafür die neue Eurowings-Langstreckenzentrale Brüssel.

Wie das Portal "ainonline" berichtet, will Primera Air als erste Billigairline direkte Langstreckenflüge von Brüssel nach New York, Washington und Boston anbieten. "Unsere Mission ist es, teure Transatlantikflüge zur Geschichte zu machen und wir freuen uns, günstige Langstreckenflüge nach Brüssel zu bringen", zitiert "ainonline" die Primera Air Vertriebsleiterin Anastasija Visnakova.

Auf der Kurzstrecke gibt es bereits einige Billigairlines, die von Brüssel aus starten: Ryanair, easyJet, Air Arabia Maroc und Wow Air. Primera Air will ihre Langstreckenflüge von Brüssel aus mit Boeing 737 MAX 9 bedienen. Sie bietet bereits seit April 2018 Flüge von London nach New York mit A321neo an.
© aero.de (boa) | 23.08.2018 15:22


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)