Brückenkredit
Älter als 7 Tage

SAA verschlankt den Flugplan

Foto
South African Airways Airbus A350-900, © Airbus

Verwandte Themen

JOHANNESBURG - South African Airways (SAA) streicht wenig nachgefragte Flüge aus dem Programm. Grundlage sind die Buchungszahlen für Februar.

Alle betroffenen Passagiere sollen laut CCO Philip Saunders auf alternative SAA-Flüge oder auf solche anderer Star Alliance-Airlines umgebucht werden.

Derzeit versucht das Management, alle überflüssigen Verträge zu kündigen und überteuerte Verträge neu zu verhandeln. Akute Finanznöte sind zumindest voerst vom Tisch - die Regierung hat für SAA einen weiteren Brückenkredit in Höhe von 244 Millionen US-Dollar arrangiert.
© Bloomberg, aero.de (boa) | 30.01.2020 15:09


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)