Ausbruch
Älter als 7 Tage

Coronavirus lässt Flugpreise stark fallen

Foto
China Southern Airlines Boeing 787 Dreamliner, © Ingo Lang

Verwandte Themen

HONGKONG - In Folge des Coronavirus gibt es regelrechte Schnäppchenflüge - solange Reisende in nur ein paar Monaten zu einem Zwischenstopp in Wuhan bereit sind, dem Epizentrum des Ausbruchs.

Ein Flug mit China Southern Airlines zum Flughafen John F. Kennedy International am 20. Mai kostete Ende vergangener Woche dem Reiseportal kayak.com zufolge lediglich 193 Dollar.

Der Haken daran ist ein Aufenthalt von 6 Stunden und 35 Minuten in Wuhan. Das nächstgünstigste Ticket - mit China Eastern Airlines über Schanghai - kostete 487 Dollar. Direktflüge mit American Airlines wurden dagegen für 2.688 Dollar angeboten.

Wuhan und die umliegende Region sind derzeit abgeriegelt. Etwa 50 Millionen Menschen stehen unter Quarantäne. Eine Reihe internationaler Fluggesellschaften, von British Airways über Deutsche Lufthansa bis Singapore Airlines, streichen Flüge von und nach Festland-China.

Es ist nicht klar, wie lange die Krise dauern wird: Die Infektionen nehmen weiter zu und die Weltgesundheitsorganisation WHO hat den Ausbruch zuletzt zu einem internationalen Gesundheitsnotstand erklärt. Das SARS-Virus im Jahr 2003 war nach etwa sechs Monaten eingedämmt.
© aero.de, Bloomberg News | 03.02.2020 07:45


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)