A330-200 für Calgary
Älter als 7 Tage

Lufthansa testet neue Ferienflug-Strategie in Kanada

Foto
Eurowings Airbus A330-200, © Eurowings

Verwandte Themen

FRANKFURT - Lufthansa nimmt zum 1. Juni 2020 Nonstopflüge von Frankfurt nach Calgary unter eigener Flugnummer auf. Auf der Kanada-Linie werden Airbus A330-200 mit 270 Sitzen und einer Business Class fliegen - Calgary wird zum ersten Testpunkt einer neuen Lufthansa-Strategie für touristische Langstrecken.

"Ausgangspunkt für Rundreisen in die Rocky Mountains": Lufthansa will mit einem neuen Flug nach Calgary Urlauber überzeugen.

Flug LH5452/LH5453 hat eine Besonderheit: Lufthansa bedient Calgary mit einem Airbus A330-200, in dem sich 270 Sitze auf eine Economy Class, eine Premium Economy Class und eine Business Class verteilen. Ein solches Flugzeug gibt es in der Konzernflotte derzeit nicht.

Lufthansa hatte Ende 2019 Änderungen in der Marktpositionierung von Eurowings angekündigt. Die Günstigmarke soll sich auf profitable Europastrecken ausrichten - Lufthansa wird die Steuerung der Langstrecken und die kommerzielle Verantwortung für dieses Geschäftsfeld übernehmen.

Der Konzern bestätigte unlängst gegenüber "airliners.de", dass in diesem Zuge alle A330 eine Business Class erhalten werden. Die Teilflotte A330-200 ist im Kranich-Verbund aktuell nur bei Brussels Airlines mit einer Business Class, bestehend aus 22 Sitzen mit Liegefunktion, ausgestattet.

Eurowings hat sieben A330-200, in denen 289 Sitze eine Economy Class und 21 Sitze ein Premium-Economy-Abteil bilden. Die Flugzeuge werden von SunExpress Deutschland betrieben. Erste A330 befinden sich derzeit in der Kabinenumrüstung. Mittelfristig prüft Lufthansa eine eigene Touristikmarke, die bei der Plattform Cityline andocken könnte.

SunExpress fliegt für Lufthansa

Zwar finden die Flüge unter Lufthansa-Code statt, werden aber wie gehabt von SunExpress durchgeführt. "Operating Carrier ist weiterhin SunExpress mit Eurowings-Livery", sagte eine Lufthansa-Sprecherin aero.de am Donnerstag. An Bord werde es 231 Sitze in der regulären Economy Class, 17 in der Premium Economy und 22 in der Business Class geben.
© aero.de | Abb.: Eurowings | 27.02.2020 08:17

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.03.2020 - 13:34 Uhr
Und Nebelkerzen sind wir hier von einer bestimmten Arbeitnehmergruppe mehr als gewohnt. Auch von mir: Armselig.
Die scheinen momentan andere Sorgen zu haben. Man fürchtet sich mal wieder vor der günstigeren Konkurrenz. Eventuell ist die Angst aber unbegründet. Falls Corona noch ein paar Monate anhält, wird vielleicht die Kanada Route gestrichen.
Die Einschränkungen beim LH Flugplan gehen genauso weiter, werden teilweise bis Ende April verlängert. Und kein Ende in Sicht. Wir werden sehen, welche Zugeständnisse man dem Personal bei LH abverlangen wird, in erster Linie bei den Flugzeugbesatzungen. Es kann auch ein Nachteil sein, in der ersten Reihe zu sitzen. Wurde zwar bereits geschrieben, stimmt aber dennoch.
Andere Bereiche wird es genauso treffen, da machen wir uns nichts vor.
Beitrag vom 01.03.2020 - 22:31 Uhr
Sag ich doch, No Win! Das muss man erst mal schaffen, sich ohne Fremdeinwirkung selbst so ins Abseits zu stell. Hut ab!
Beitrag vom 01.03.2020 - 22:00 Uhr
Ich sag´s mal so: Ob Sie eine falsche Antwort bekommen oder keine, was macht den Unterschied? Und Nebelkerzen sind wir hier von einer bestimmten Arbeitnehmergruppe mehr als gewohnt. Auch von mir: Armselig.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)