Coronavirus
Älter als 7 Tage

Brasilien schränkt internationalen Flugverkehr ein

Foto
Flughafen Rio Galeão, © Flughafen Rio Galeão

Verwandte Themen

RIO DE JANEIRO - Die brasilianische Regierung des Präsidenten Jair Bolsonaro hat wegen der Covid-19-Pandemie auch die Einreise auf dem Luftweg eingeschränkt. 

Demnach dürfen Ausländer, die per Flugzeug etwa aus China, der Europäischen Union, Australien oder Japan kommen, von Montag an nicht mehr in das größte und bevölkerungsreichste Land Lateinamerikas einreisen. 

Die Einschränkung gilt zunächst für 30 Tage. Nicht betroffen davon sind internationale Flüge mit Waren an Bord. Am Donnerstag hatte die brasilianische Regierung bereits die Landgrenzen zu insgesamt acht Nachbarländern geschlossen.

Der Gouverneur des Bundesstaates Rio de Janeiro, Wilson Witzel, erließ ein Dekret, um internationale Flüge und nationale Flüge aus Bundesstaaten mit Coronavirus-Infizierten von Samstag an auszusetzen. Darunter fällt die viel genutzte Strecke Rio-São Paulo. 

Justizminister Sergio Moro erklärte auf Twitter, dass nur die Staatsregierung Flughäfen und Grenzen schließen könne. Der Busverkehr zwischen dem Großraum Rio de Janeiro sowie dem Rest des Bundesstaates, von dem mangels Alternativen viele Brasilianer abhängen, war bereits am Dienstag eingeschränkt worden.

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Brasilien lag zuletzt bei mehr als 600, sieben Menschen sind gestorben. 
© dpa | 20.03.2020 14:38


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)