Corona-Krise
Älter als 7 Tage

American rangiert 757 und 767 eher aus

Foto
American Airlines Boeing 767-300, © Ingo Lang

Verwandte Themen

FORT WORTH - American Airlines zieht in der Corona-Krise die Ausmusterung der Boeing 767 und 757 vor. Die Airline verhängt zudem einen Einstellungsstopp.

American Airlines löst ihre 767- und 757-Bestände vorzeitig auf: die 767 werden bis Ende Mai 2020 außer Dienst gestellt, setzte die Airline die Mitarbeiter über die Pläne ins Bild. Die Boeing 757 werde "spätestens" nach der Sommersaison 2021 ausrangiert.

Die Teilflotten werden bei American später durch neue Boeing 787 und Airbus A321XLR ersetzt. Die Flugesellschaft setzt zudem alle Neueinstellungen, Beförderungen und Nachbesetzungen aus.
© aero.de | 13.03.2020 12:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 13.03.2020 - 18:53 Uhr
Dazu kommt noch, daß ein Pilot gestern positiv auf COVID-19 getestet wurde. Kein Wort von der Firma oder der Gewerkschaft, das dürften wir aus den Nachrichten erfahren.

 https://dfw.cbslocal.com/2020/03/12/aa-pilot-dfw-tests-positive-coronavirus/

Es ist der Erste von Vielen.
Auch in den USA wird Corona die Masse der Bevölkerung erreichen. Der Mangel an Passagieren, der sich noch deutlicher einstellen wird, wird wohl der Grund sein, die Ausflottung vorzuziehen.
Beitrag vom 13.03.2020 - 18:25 Uhr
Ich sehe es so: Mit dem Ausfall von Piloten, werden unter Umständen Flugzeuge noch schneller aus dem Verkehr gezogen, als dies normalerweise geplant war.
Beitrag vom 13.03.2020 - 18:21 Uhr
Ich verstehe nicht, was ihr Kommentar zum Corona-Virus mit dem Ausflotten von 757/767 zu tun hat..


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)