Covid-19-Krise
Älter als 7 Tage

Singapore Airlines stoppt nahezu alle Flüge

Foto
Singapore Airlines Airbus A380, © Airbus

Verwandte Themen

SINGAPUR - Singapore Airlines (SIA) lässt bis Ende April nahezu alle Flieger am Boden. Grund sei die Ausweitung von Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie, teilte die Fluggesellschaft am Montag mit.

Insgesamt sollen 96 Prozent der ursprünglich geplanten Kapazitäten gestrichen werden, hieß es. Der Einbruch bei der Nachfrage an Flugreisen habe zu einem deutlichen Rückgang der Einnahmen durch Passagiere geführt.

Wann der Flugbetrieb wieder völlig normal laufen könne, sei unklar. Im Augenblick herrsche nämlich Ungewissheit darüber, wann die strengen Grenzkontrollen aufgehoben werden würden, teilte die Airline weiter mit.

Am Sonntag hatte die Regierung in Singapur ein Einreiseverbot für Ausländer oder Menschen ohne Aufenthalts- oder Arbeitsgenehmigung verhängt, nachdem die Zahl der importierten Corona-Fälle sprunghaft angestiegen war. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums handelt es sich bei rund 80 Prozent der Neuinfektionen in jüngster Zeit um Menschen, die aus dem Ausland nach Singapur gekommen sind.

Das Ministerium meldete am Sonntag insgesamt 455 Infektionen mit dem Coronavirus. Das wohlhabende Singapur ist beim Flugverkehr eines der wichtigsten Drehkreuze der Welt.
© dpa-AFX, aero.de | 23.03.2020 09:38


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)