Fünfsitzer
Älter als 7 Tage

Elektro-Flugtaxi Lilium testet 300 Stundenkilometer

Foto
Lilium Fünf-Sitzer, © Lilium

Verwandte Themen

MÜNCHEN - Der Elektro-Flugtaxi-Hersteller Lilium hat den Bau einer zweiten Fabrik in Weßling bei München angekündigt.

Dort sollen ab 2025 mehrere Hundert vollelektrische, senkrecht startende Jets im Jahr produziert werden. Das fünfsitzige Flugzeug habe seine erste Testphase mit Geschwindigkeiten von 100 Stundenkilometern erfolgreich absolviert und beginne jetzt Tests bis zur Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Als Leiter des Flugprogramms habe Lilium den früheren Airbus-Manager Yves Yemsi gewonnen, der zuvor am A350 mitgearbeitet habe. Lilium-Chef Daniel Wiegand sprach von "geplant schnellen Fortschritten bei der Erprobung".

Das Unternehmen sei auf Kurs, 2025 Passagierbetrieb an mehreren Standorten weltweit zu gewährleisten. Mit den Tragflächen sei der E-Jet effizienter als mit Rotoren angetriebene Flugzeuge, und mit 300 Kilometer Reichweite übertreffe er die meisten Konkurrenten.

Lilium beschäftige heute 350 Mitarbeiter, in den nächsten Jahren sollen in Weßling bis zu 500 neue Stellen dazu kommen. Lilium will die Flugtaxis nicht verkaufen, sondern selbst betreiben. Zu den Lilium-Investoren gehört der chinesische Internet-Konzern Tencent.

Konkurrenten wie Airbus oder das badische Unternehmen Volocopter arbeiten an der Entwicklung von elektrischen Passagierdrohnen. Volocopter hatte im September eine ultraleichte, mit 18 Rotoren ausgerüstete Drohne ohne Passagiere und vom Boden aus gesteuert über Stuttgart fliegen lassen.
© dpa | 22.10.2019 09:06

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.10.2019 - 20:37 Uhr
ATC wird sich da kaum groß ins Zeug legen müssen, diesem Elektro Hype - besser gesagt Schwachsinn - wird schon bald der "Saft" ausgehen mangels Range, Payload und Flight Safety. Die Batterie Enthusiasten haben es nicht begriffen: in der Fliegerei zählt jedes Gramm, dem Range/Payload Verhältnis unterliegen selbst Millionen teure Geräte wie z.B. PiperM600 mit bescheidenen 298kg Load bei max Fuel. Und dann erklären uns die Hyper die E-Motörchen mit hunderten von kg's Batterien, das dies die Zukunft seie und wir souverän im Flugtaxi über den automobilen Staus hinwegschweben. ‪Honi Soit Qui Pense‬!
Beitrag vom 22.10.2019 - 11:49 Uhr
Das wird ja ATC mäßig sehr interessant, wenn da plötzlich hunderte Kleinflugzeuge in der Luft sind.
In Deutschland dank Flugplatzpflicht wohl eher nicht so vielversprechend, es sei denn, dafür werden neue Regeln geschaffen, was ein Flugplatz ist.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)