Airlines
Älter als 7 Tage

Lauda bleibt bis 09. April am Boden

Foto
Lauda Airbus A320, © Milan Airport

Verwandte Themen

WIEN - Die österreichische Ryanair-Tochter Lauda stellt ihren Flugbetrieb aufgrund der Coronavirus-Krise vorübergehend ein.

Wegen der raschen Ausbreitung des Virus sowie der Ein- und Ausreisebeschränkungen der Regierungen ruhe das Lauda-Flugprogramm bis 8. April um Mitternacht, teilte die Laudamotion GmbH am Montag mit. Betroffene Kunden können umbuchen oder ihr Geld zurückfordern.

Der Mutterkonzern Ryanair will bis zu 80 Prozent seiner Flüge streichen. Laudamotion selbst war - mit Verweis auf die Coronavirus-Pandemie - zu vielen Zielen zuletzt nicht mehr geflogen. Von den mehr als 100 Destinationen waren zuletzt nur noch London, Dublin, Brüssel und Stuttgart übrig geblieben.

© dpa-AFX, aero.de | 16.03.2020 14:33

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 16.03.2020 - 18:50 Uhr
Bitte pleite gehen.
Dass durch obigen Wunsch alle Mitarbeiter der Lauda arbeitslos werden, deren Familien die Existenzgrundlage verlieren, das wünschen Sie auch, ist Ihnen egal?
Darüber sollten Sie mal nachdenken, falls möglich!
(Mod: Ich weiß dass man auf derartige Trollbeiträge nicht antworten soll, das mußte aber mal raus!)

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2020 18:52 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 16.03.2020 - 18:32 Uhr
Bitte pleite gehen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)