Verstaatlichung
Älter als 7 Tage

Italien gewährt Alitalia weitere 500 Millionen Euro

Foto
Alitalia Airbus A320, © Alitalia

Verwandte Themen

ROM - Die italienische Regierung hat 500 Millionen Euro für die Rettung der seit Jahren insolventen Fluggesellschaft Alitalia gebilligt.

Die Airline ist seit Mai 2017 insolvent und fliegt seitdem nur noch mit Staatskrediten, die sich auf 1,3 Milliarden Euro summieren. Die Coronakrise versetzte Alitalia nun einen weiteren Schlag.

Die Staatshilfen sind Teil eines neuen Dekrets mit finanziellen Hilfsmaßnahmen von insgesamt 25 Milliarden Euro, die die wirtschaftlichen Folgen der Viruskrise abfedern sollen. Das Dekret wurde in der Nacht zu Mittwoch veröffentlicht.

Damit wird der Weg für eine Verstaatlichung von Alitalia geebnet, weil es dem Wirtschaftsministerium oder anderen staatlich kontrollierten Stellen die Übernahme erlaubt. Alitalia macht seit 2002 keinen Profit. Zahlreiche Versuche, einen privaten Käufer - darunter etwa Delta oder Lufthansa- zu finden, sind alle gescheitert.

Alitalia wurde 2008 privatisiert, brauchte aber immer wieder staatliche Hilfen. Laut Branchenanalyst Andrea Giuricin kostete dies den Steuerzahler in den letzten zwölf Jahren 10 Milliarden Euro. "Man sollte daran denken, für was sie das Geld ausgeben hätten können", twitterte er. Er ginge davon aus, dass es nun nur drei weitere Monate dauere, bis sie noch mehr Geld brauchten
© dpa-AFX, aero.de | 18.03.2020 09:56

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.03.2020 - 11:00 Uhr
einfach mal 10 Mrd. reinpumpen, dann ist für 10 jahre Ruhe. Alitalia darf doch sowieso nicht pleite gehen.
Beitrag vom 19.03.2020 - 08:45 Uhr
Einmal aktuelle Finanzhilfen für diverse Airlines wegen Corona aussen vorgelassen, ist es wirklich eine Farce ein bereits langjährig defizitäres Unternehmen nur mit Staatsmitteln am Leben zu erhalten.
Da müsste sich wirklich mal die EU-Regierung einmischen...
Beitrag vom 18.03.2020 - 12:38 Uhr
Und unser Finanzminister öffnet das Füllhorn über Italien und schüttet ESM-Geld aus. Zugegeben, nicht nur aus Deutschland. Aber extrem unsympathisch dieser Vorschlag.
Wie geht sowas?

 https://www.spiegel.de/wirtschaft/corona-krise-olaf-scholz-deutet-finanzhilfen-fuer-italien-an-a-43d38a3b-a7ee-4155-bf0a-159cd9b95f69#


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)