Flughafen Frankfurt
Älter als 7 Tage

Kontrollen auf Corona-Infektionen nur bei Verdacht

Foto
Flughafen Frankfurt, © Flughafen Frankfurt, Symbolbild

Verwandte Themen

FRANKFURT - Eine lückenlose Kontrolle von Passagieren am Flughafen Frankfurt auf Corona-Infektionen ist nach Auskunft des Gesundheitsamts weder möglich noch sinnvoll. Teilweise kämen die Einreisenden aus Ländern, in denen es viel weniger Erkrankte als in Deutschland gebe, sagte Udo Götsch vom Frankfurter Gesundheitsamt.

Die Pandemie sei bundesweit in eine Phase eingetreten, in der das Virus innerhalb des Landes weitergegeben und nicht mehr von außen hinein getragen werde. Kontrollen und Untersuchungen gebe es, wenn Verdachts- oder Krankheitsfälle gemeldet würden.

Bei Hinweisen, dass beispielsweise Passagiere von einem betroffenen Kreuzfahrtschiff an Bord eines Flugzeugs seien, gingen die Mitarbeiter des Gesundheitsamts in die Maschine und fragten, ob jemand erkrankt sei. Passagiere aus Risikogebieten müssten Aussteigekarten ausfüllen mit Angaben zu ihrem Gesundheitszustand, Kontaktpersonen sowie Kontaktdaten. Ausgeben müssten diese die Fluggesellschaften.

Ansonsten seien die Piloten gefragt, Verdachtsfälle zu melden. Erkrankte Passagiere würden ins Krankenhaus gebracht, etwa die Uni-Klinik Frankfurt. Die Stadt Frankfurt erklärte, man folge damit Regeln, die für sogenannte IGV-Flughäfen international festgelegt sind (Internationale Gesundheitsvorschriften).

Derzeit herrschen wegen der Pandemie Einreisebeschränkungen. Wer deutsche Nationalität, einen Wohnsitz in Deutschland oder eine Aufenthaltserlaubnis habe, dürfe dennoch einreisen, sagte der Sprecher der Bundespolizei am Flughafen, Reza Ahmari. EU-Bürger sowie Bürger anderer europäischer Länder wie der Schweiz oder Großbritannien dürften einreisen, wenn sie auf der Durchreise nach Hause seien. Wegen der Einreisebeschränkungen nehmen die Passagierzahlen am größten deutschen Flughafen weiter ab.

Zuletzt hatte es Kritik an mangelnder Information und unzureichenden Abstandsregelungen in den Terminals gegeben. Betreiber Fraport verwies auf mehrere Maßnahmen, die nun umgesetzt seien. «Alle fünf Minuten wird per Terminaldurchsagen mehrsprachig auf die einzuhaltenden Abstandsregeln hingewiesen. Darüber hinaus sind Verhaltenshinweisen über Poster und über digitale Bildschirme in den Terminals sichtbar», erklärte das Unternehmen.

Bei den Sicherheitskontrollen, am Check-In, den Busankünften und den Grenzkontrollen seien Bodenmarkierungen angebracht worden, um für genügend Abstand zu sorgen. Busse würden nur noch zu einem Drittel besetzt, zudem sollen die Fahrgäste nur in kleinen Gruppen aussteigen. «Wir setzen alle Empfehlungen der zuständigen Gesundheitsbehörden um», erklärte Fraport.
© dpa | 26.03.2020 05:33

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.03.2020 - 18:40 Uhr
wenngleich schon auffällt dass Sie generell gerne meine Beiträge angreifen.

Ich finde es gibt nichts langweiligers in einem Diskussionsforum als Leute, die sich gegenseitig nur zustimmen.
Von daher: Ja, da wir zu einigen Dingen unterschiedliche Auffassungen haben, schreibe ich öfter auf Ihre Beiträge, als auf manche andere.

Da wir schon öfter mit einander das Vergnügen hatten schien mir dies jetzt mal angebracht.

OK, ich kann Ihnen versichern, dass ich Sie und Ihre Meinung respektiere und mir weiterhin Mühe geben werde, sachlich zu argumentieren.
Sollte das in der Vergangenheit nicht immer so gewesen sein, möchte ich mich dafür entschuldigen.
Beitrag vom 26.03.2020 - 18:03 Uhr
Hier ist er wieder der Reflex bestimmte Kommentare bestimmter Kommentatoren nur der Opposition willen zu negativeren.

Nein, ich hab das nicht nur geschrieben, weil es von Ihnen kam :-)
Sie sind hier in einem _Diskussions_forum.
Da sollte man schon mal damit rechnen, dass eigene Einlassungen auch tatsächlich diskutiert werden. Und das am Besten ohne dabei beleidigt zu sein.

Auch ein Antikörpertest wäre als Schnelltest eine sinnvolle Sache. Eine Kasernierung von Fachkräften vor oder nach der Einreise wäre für unsere Wirtschaft aber die des Gastlandes angezeigt, da das Obst und Gemüse nicht wartet bis die Krise vorbei ist.

Da wartet viel nicht drauf. Nicht nur Obst und Gemüse ...

Nein, ich habe das nicht speziell auf Sie bezogen. Mir fällt das generell in Foren auf, nicht nur in diesem. Sie sollten das nicht auf Sie gemünzt verstehen, wenngleich schon auffällt dass Sie generell gerne meine Beiträge angreifen.

Ich bemühe mich weitestgehend sachlich meine Sichtweise zu erläutern. Deshalb verzichte ich auch meist darauf auf verletzende Kommentare zu reagieren.

Da wir schon öfter mit einander das Vergnügen hatten schien mir dies jetzt mal angebracht.

Eine Abflachung der Kurve mit einhergehendem Stillstand der Wirtschaft können auch wir uns nur begrenzt und ich behaupte mal auch nur einmalig leisten. Man sieht ja jetzt schon in den Medien wie hart und unmittelbar es die Wirtschaft trifft. Dank unseres Sozialsystems läßt sich das Ausmaß für den Einzelnen eine Weile lang kaschieren im Gegensatz zu z.B. USA wo bereits 3 Millionen Plus Arbeitslose wegen Corona entstanden sind.

Das sehe ich genauso.

Ich gehe damit überein dass unser Politik alles in allem vieles richtig macht. Aber es gibt auch Fehler oder Details die nicht berücksichtigt werden konnten. Hierfür können Ideen aus der Bevölkerung eine Wirkung haben, wenn sie sachlich vorgebracht werden.

Im übrigen würde ich mir hier im Forum wünschen wenn manche Kommentatoren sich weniger darauf kaprizieren würden andere Forumsteilnehmer zu kritisieren oder zu beleidigen.

Da stimme ich natürlich zu. Ich hoffe mal dass Sie nicht meinen Post als beleidigend empfunden haben. Ich weiss in dem Zusammenhang immer noch nicht, wie ich Ihren erst Satz deuten soll.
Ausser, Sie sehen eine kritische Diskussion Ihrer Ideen als beleidigend an ...
Beitrag vom 26.03.2020 - 14:45 Uhr
Hier ist er wieder der Reflex bestimmte Kommentare bestimmter Kommentatoren nur der Opposition willen zu negativeren.

Nein, ich hab das nicht nur geschrieben, weil es von Ihnen kam :-)
Sie sind hier in einem _Diskussions_forum.
Da sollte man schon mal damit rechnen, dass eigene Einlassungen auch tatsächlich diskutiert werden. Und das am Besten ohne dabei beleidigt zu sein.

Auch ein Antikörpertest wäre als Schnelltest eine sinnvolle Sache. Eine Kasernierung von Fachkräften vor oder nach der Einreise wäre für unsere Wirtschaft aber die des Gastlandes angezeigt, da das Obst und Gemüse nicht wartet bis die Krise vorbei ist.

Da wartet viel nicht drauf. Nicht nur Obst und Gemüse ...

Eine Abflachung der Kurve mit einhergehendem Stillstand der Wirtschaft können auch wir uns nur begrenzt und ich behaupte mal auch nur einmalig leisten. Man sieht ja jetzt schon in den Medien wie hart und unmittelbar es die Wirtschaft trifft. Dank unseres Sozialsystems läßt sich das Ausmaß für den Einzelnen eine Weile lang kaschieren im Gegensatz zu z.B. USA wo bereits 3 Millionen Plus Arbeitslose wegen Corona entstanden sind.

Das sehe ich genauso.

Ich gehe damit überein dass unser Politik alles in allem vieles richtig macht. Aber es gibt auch Fehler oder Details die nicht berücksichtigt werden konnten. Hierfür können Ideen aus der Bevölkerung eine Wirkung haben, wenn sie sachlich vorgebracht werden.

Im übrigen würde ich mir hier im Forum wünschen wenn manche Kommentatoren sich weniger darauf kaprizieren würden andere Forumsteilnehmer zu kritisieren oder zu beleidigen.

Da stimme ich natürlich zu. Ich hoffe mal dass Sie nicht meinen Post als beleidigend empfunden haben. Ich weiss in dem Zusammenhang immer noch nicht, wie ich Ihren erst Satz deuten soll.
Ausser, Sie sehen eine kritische Diskussion Ihrer Ideen als beleidigend an ...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)