Covid-19-Krise
Älter als 7 Tage

Thomas Cook Aviation muss Insolvenz anmelden

Foto
Condor Airbus A321, © Condor

Verwandte Themen

OBERURSEL - Thomas Cook Aviation ist insolvent. Der einzige Kunde Condor hat in der Covid-19-Krise die Verträge vorzeitig gekündigt.

Thomas Cook Aviation bangt um seine wirtschaftliche Existenz. Die Airline begibt sich in ein Schutzschirmverfahren und stellt ihre Mitarbeiter frei.

Der einzige Auftraggeber Condor habe die eigentlich "bis 31.12.2021 geltenden Rahmenverträge aufgekündigt" , sagte Geschäftsführer Ralf Nagel dem Nachrichtenmagazin "Focus".

Thomas Cook Aviation betrieb für Condor zuletzt sechs Airbus A320 und A321 aus Düsseldorf und Leipzig/Halle.

Die Airline gehörte bis 2017 Air Berlin - Thomas Cook hatte die "Air Berlin Aviation" aus der Insolvenzmasse übernommen und umfirmiert. Condor ist von der Covid-19-Krise selbst schwer betroffen - die geplante Rettung durch den LOT-Konzern PGL droht zu platzen. Als Zwischenlösung steht eine Verstaatlichung von Condor im Raum.
© aero.de | 03.04.2020 08:12


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)