Eingeschränkter Betrieb
Älter als 7 Tage

Frankfurter Flughafen saniert in der Krise die Südbahn

Foto
Geparkte Lufthansa-Flugzeuge am Flughafen Frankfurt, © Bernd Rehbein

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Frankfurter Flughafen nutzt die Corona-Flaute zu einer grundlegenden Sanierung seiner südlichen Start- und Landebahn. 

Mit Sperrung der Piste ab Montag (6. April) stehen am größten deutschen Flughafen nur noch zwei statt der sonst üblichen vier Bahnen zur Verfügung. 

Die Nordwest-Landebahn ist in der Krise bereits zum Abstellplatz für Lufthansa-Flugzeuge umfunktioniert worden. Wegen ausbleibender Fluggäste wird zudem ab Dienstag das kleinere der beiden Passagier-Terminals gesperrt.

Die Bauarbeiten an der Südbahn sollen tagsüber in einem Zeitraum von rund drei Wochen stattfinden, wie der Betreiber Fraport am Freitag mitteilte. Die sonst übliche Nachtarbeit bei Asphalt-Sanierungen am Flughafen ist nicht notwendig. 

Insgesamt werden rund 192.000 Quadratmeter saniert, eine Fläche so groß wie 27 Fußballfelder. Klimaschonend soll sich der Einbau neuer LED-Lampen auswirken, die ältere und energetisch ungünstigere Halogen-Leuchten ersetzen.
© dpa | 03.04.2020 11:56


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)