Eilmeldung:    Flughafen Tegel bleibt am Netz

Covid-19
Älter als 7 Tage

Bericht sieht knapp 40 Prozent weniger Luftfahrt-Emissionen

Foto
Air France Airbus A350 Business Class, © Andreas Spaeth

Verwandte Themen

CANBERRA - Die weltweiten Flugbeschränkungen im Zuge der Covid-19-Pandemie führen laut Australia Institute zu einer Verringerung der Treibhausgasemissionen der Luftfahrt um bis zu 40 Prozent.

Laut einem Bericht des Klimaforschungsinstituts sind die CO2-Emissionen allein zwischen dem 1. Februar und dem 19. März im Vergleich zum Vorjahr um zehn Millionen Tonnen gesunken.

Basierend auf den Verkehrsprognosen der internationalen Linienluftfahrtorganisation IATA berechnen die Wissenschftler, dass die Emissionen der Airlines 2020 um insgesamt 40 Prozent geringer ausfallen könnten als im Vorjahr.

"Es stellt sich die Frage, ob die Covid-19-Pandemie unsere Fluggewohnheiten dauerhaft verändern wird", sagt der Chef des Klima- und Energieprogramms am Australia Institute Richie Merzian. "Wenn wir jetzt alle online zusammen arbeiten können, können wir vielleicht auch dauerhaft unseren Bedarf an Geschäftsreisen einschränken."

© Bloomberg, aero.de (boa) | 03.04.2020 12:51


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)