Catering
Älter als 7 Tage

Brüssel erlaubt Verkauf von Lufthansa-Tochter LSG unter Auflagen

Foto
LSG Sky Chefs, © Deutsche Lufthansa AG

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Die EU-Kommission hat den Verkauf der Lufthansa-Catering-Tochter LSG an den Konkurrenten Gategroup unter Auflagen genehmigt. Dies teilte die Brüsseler Behörde am Freitagabend mit.

Um grünes Licht zu bekommen, musste sich die Gategroup verpflichten, Geschäftsteile zu verkaufen, wo sich Tätigkeiten überschneiden. Damit soll eine Konkurrenz der Bordverpfleger an einigen Flughäfen gesichert werden.

Mit dieser Entscheidung «stellen wir sicher, dass die Fluggesellschaften auch weiterhin hochwertige und innovative Bordverpflegungsdienste zu fairen Preisen in Anspruch nehmen können, was letztlich den Fluggästen zugute kommt», betonte die zuständige Kommissionsvizepräsidentin Margrethe Vestager.

Die Kommission kam bei der Prüfung der Fusion zu dem Schluss, dass diese bei Bordverpflegungsdiensten an den Flughäfen Brüssel, Berlin-Tegel, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Paris Charles de Gaulle und Rom Fiumicino zu einem Quasi-Monopol geführt hätten oder bestenfalls ein Konkurrent übrig gewesen wäre.

Zu den Verpflichtungen des Käufers zähle, Verpflegungsverträge, Einrichtungen, Vermögenswerte, Personal und bestimmte immaterielle Vermögenswerte zu veräußern. Werde dies eingehalten, seien die wettbewerbsrechtlichen Bedenken der Kommission ausgeräumt.
© dpa | 03.04.2020 19:33

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.04.2020 - 14:46 Uhr
@Chris7891: die LH hält nur an den Betrieben FRA und MUC einen Anteil von 40%,der Rest ist und war Europaweit zu veräußern.
Kuhhandel? Fragen sie mal die Mitarbeiter wie sie das sehen und sich fühlen vor Weihanchten Bekanntsabe des Verkaufs sowie bis zum Entscheid der EU in totaler Schwebe sowie den jetztigen Stillstand in ganzen Betrieben durch das Corona und Kurzarbeit!
Diese EU Auflage ist ein Witz sowie moderner Menschenhandel
Beitrag vom 05.04.2020 - 12:55 Uhr
Die EU-Kommission erlaubt es also unter Auflagen. Jetzt muss Gategroup sein eigenes Geschäft an den genannten Flughäfen weiterverkaufen ?
Das ist Kuhhandel.

Warum sollte dann Gategroup noch kaufen ?

Bisher dachte ich das Deutschland Geschäft der LSG bleibt bei der Lufthansa. Nur das im Ausland solle verkauft werden.




Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)