Geschlossener Zielflughafen
Älter als 7 Tage

Sardinien weist Eurowings-Flug ab

Foto
Eurowings Airbus A320, © Eurowings

Verwandte Themen

DÜSSELDORF - Der Ferienflieger Eurowings hat die Saison-Premiere auf der Mittelmeer-Insel Sardinien gründlich verpatzt.

Am Samstag musste ein Airbus A320 zum Startflughafen Düsseldorf zurückfliegen, weil Olbia an der Costa Smeralda für internationale Flüge noch bis zum 24. Juni gesperrt war. Das hätte auch die Lufthansa-Tochter wissen können, wie ein Sprecher am Montag einräumte.

Die Einschränkungen waren in den obligatorischen "Notice to Airmen" (Notam) nachzulesen, die bei jedem Flug berücksichtigt werden müssen. Es habe im Vorfeld ein "Missverständnis" bei der Interpretation der Notams gegeben, sagte der Sprecher. Die Passagiere seien umgebucht worden. Das immerhin führt zu überschaubaren Kosten, denn es waren laut Eurowings nur zwei.

Nach italienischen Medienberichten hatte das Verkehrsministerium die Flughäfen zunächst wieder für den kommerziellen Verkehr freigegeben, Stunden nach der Anweisung hatte die sardische Bezirksregierung jedoch eine weitergehende Sperrung des Flughafens von Olbia verfügt.
© dpa-AFX, aero.de | 25.05.2020 10:57

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 26.05.2020 - 20:39 Uhr
Das ganze ist und bleibt mysteriös.
... OPS ,Crewbriefing und Flugsicherung war in diesem Falle eine Hobbymannschaft von A-Z ...
Ich frage mich gerade ob die NOTAM nicht mehr zur Pflichtlektüre im Cockpit gehören, vor dem Abflug versteht sich.
Beitrag vom 26.05.2020 - 18:20 Uhr
NOTAM einfach nicht beachtet bei der Planung . . . das ist natuerlich wirklich NICHT professionell!
Da denke ich mal, faellt das Vertrauen immer mehr bei den im Duesseldorfer Raum lebenden Menschen bei einem Germanwings Nachfolger?!

NOTAM die knapp 36 Std. vor dem Flug veroeffnetlich wurde:
COVID-19. AERODROME CLOSED TO COMMERCIAL AVIATION TRAFFIC IN COMPLIANCE WITH REGIONE SARDEGNA DECREE 23 OF 17TH MAY 2020. RMK: GENERAL AVIATION ACTIVITY AND COMMERCIAL AVIATION ACTIVITY ON DEMAND (AEROTAXI) WITH AIRCRAFT HAVING MAXIMUM CABIN CONFIGURATION EQUAL OR LESS THAN 19 SEATS ARE APPROVED IN COMPLIANCE WITH MINISTRY OF INFRASTRUCTURE AND TRANSPORTATION DECREE 207/2020 AND REGIONE SARDEGNA DECREE 23 OF 17TH MAY 2020.

Auch wenn es nur 2 gebuchte Passagiere an Bord waren, aber hier wird eindeutig von mehr als 19 Sitzen berichtte, nicht von gebuchten Passagieren! ;-)
Das muss erst mal erklaert werden, aber EW hat ja das Geld fuer unnoetige Fluege inkl. Zusatzkosten!
Beitrag vom 25.05.2020 - 19:40 Uhr
Informativer Beitrag für alle Interessierten zum Thema.
 https://www.focus.de/panorama/welt/eurowings-viele-infos-durcheinandergeraten-airbus-mit-nur-zwei-passagieren-so-kam-der-schraege-sardinienflug-von-duesseldorf-zustande_id_12029788.html


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)