Abstimmung
Älter als 7 Tage

Aktionäre stützen Easyjet-Management

Foto
Easyjet Airbus A320, © Airbus

Verwandte Themen

LONDON - Easyjet-Gründer Stelios Haji-Ioannou ist mit seinem Versuch gescheitert, die Führungsriege der Airline zu stürzen. Aktionäre haben mehrheitlich für deren Verbleib gestimmt.

Stelios hatte Mitte Mai zur Abstimmung gebeten, um CEO Johan Lundgren, den  Vorsitzenden John Barton und Finanzchef Andrew Findley zum Rückzug zu zwingen. Stelios, der nach wie vor 34 Prozent der Airline hält, streitet seit Jahren mit der Geschäftsführung über deren Expansionskurs.

Zuletzt wollte er sie zwingen, einen Auftrag über gut 100 Airbus-Jets zu stornieren. Dabei rief er auch Mitarbeiter dazu auf, eventuelle Bestechungsversuche im Zusammenhang mit der Auftragserteilung an ihn zu melden. Hinweisgebern stellte er eine Belohnung in Aussicht.

Der Streit ist eine zusätzliche Belastung für die Airline inmitten der Coronavirus-Krise. Mit dem Votum haben die Aktionäre dem Management nun den Rücken gestärkt. 57 Prozent lehnten Stelios' Antrag laut Airline-Kommunikation ab, ohne die Berücksichtigung der Stimme Ioannous seien es sogar 99 Prozent gewesen.

Finanzchef Andrew Findley hat trotzdem angekündigt, nach Ende seiner Amtszeit 2021 nicht mehr für den Job zur Verfügung zu stehen.
© aero.de (boa), Bloomberg | 26.05.2020 11:21


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)