Nach Insolvenzantrag
Älter als 7 Tage

Level-Mitarbeiter ziehen vors Kanzleramt

Foto
Level A321-200, © Anisec Luftfahrt GmbH

Verwandte Themen

WIEN - Mitarbeiter der zur Insolvenz angemeldeten IAG-Tochter Level Europe demonstrierten am Mittwoch in Wien vor dem Kanzleramt für die Rettung der Fluglinie und fordern staatliche Hilfe.

"Wir wollen die Regierung an ihre Versprechen erinnern, die sie am Anfang der Krise gegeben hat", zitiert die APA den Betriebsratsvorsitzenden Harald Kleedorfer. Werde der Flugbetrieb eingestellt, gingen 200 "hochwertige Arbeitsplätze" verloren. Alle Mitarbeiter seien bei Level Europe GmbH direkt zu branchenüblichen Konditionen angestellt gewesen.

Der beim Landesgericht Korneuburg (Niederösterreich) eingebrachte Insolvenzantrag der Level Europe GmbH verweist auf Bemühungen um staatliche Unterstützung, die erfolglos blieben. Bis zur Corona-Krise seien alle Entwicklungszahlen im Plan gelegen und Anlaufverluste von der Muttergesellschaft getragen worden.

Aufgrund stringenter Reisebeschränkungen musste die Airline im März ihren regulären Flugbetrieb komplett einstellen. Insolvenzverwalter Michael Lentsch suche nun bis nächste Woche nach einer Lösung

Die Level Europe GmbH wurde im November 2017 zunächst unter dem Namen Anisec Luftfahrt GmbH als Nachfolger für die im Zuge der Air Berlin Pleite in Insolvenz geflogene Flyniki (Niki Luftfahrt GmbH) gegründet und nach deren unerwarteten Übernahme durch ihren Gründer Niki Lauda mit vier von Air Berlin übernommenen Airbus A321 Flugzeugen im Juli 2018 als eigenständige Airline ins Rennen geschickt.
© aero.at | 24.06.2020 13:26


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)