Zwischenfall
Älter als 7 Tage

Wizz-Air-Piloten fliegen nach Vogelschlag weiter

Foto
Wizzair Airbus A320 mit Sharklets, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

BUDAPEST - Nach Vogelschlag liefern die Fahrtmesser zunächst unzuverlässige Werte. Wizz Air zieht einen mehrstündigen Flug dennoch durch.

Eindhoven, 01. Juli 2020: Wizz Air Flug 3769 hat gerade 150 Meter Höhe erklommen als  der Airbus A320 mit mindestens einem Vogel kollidiert. Die Piloten brechen den Steigflug ab, setzen die Flugsicherung über eine mögliche Fehlfunktion der Geschwindigkeitsmesser ins Bild und fliegen Schleifen.

Nach 15 Minuten ist das Problem offenbar behoben, nach Rücksprache mit ihrer Airline setzen die Piloten den Flug nach Skopje fort.
© aero.de | 02.07.2020 08:13

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.07.2020 - 14:55 Uhr
Also die im Artikel angeführte Flugnummer passt nicht. Dieser Flug fliegt nicht auf EIN-SKP.

Gem. dieser Aufzeichnung fand der der Flug wie im Artikel angegeben statt.
 https://de.flightaware.com/live/flight/WZZ3769

Danke für die Info. Auf wizzair.com wird der Flug als W6 7716 verkauft und ist als solcher auch auf flightradar zum Beispiel zu finden.

 https://www.flightradar24.com/data/flights/w67716
Beitrag vom 02.07.2020 - 12:29 Uhr
Üblicherweise kommt bei solchen Vorfällen auch eine Meldung beim Aviation Herald mit etwas ausführlicheren Infos. Momentan steht dort noch nichts. Den Flug hat es aber offensichtlich gegeben, nach derzeitigem Stand lässt sich das Handeln der Piloten aber nur schwer einordnen.
Beitrag vom 02.07.2020 - 12:25 Uhr
das wollte ich auch gerade antworten. Die Flugnummer passt und die Aufzeichnung der Route entspricht dem im Artikel geschilderten Vorfall (Schleifen nach Start in Einthoven


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)