Airports
Älter als 7 Tage

Gericht gibt Hamburg grünes Licht für Ausbau

Foto
TUIfly in Hamburg, © HAM, Symbolbild

Verwandte Themen

HAMBURG - Das Hamburgische Oberverwaltungsgericht hat eine Klage des BUND gegen den Ausbau des Hamburger Flughafens abgewiesen.

Wie ein Sprecher am Donnerstag sagte, kam das Gericht am Mittwoch zu der Entscheidung, dass ein Planfeststellungsbeschluss von 1998 weiter Bestand habe. Die Umweltorganisation hatte hingegen geltend machen wollen, dass es für die dritte Ausbaustufe des Airports ein neues Genehmigungsverfahren mit entsprechender Beteiligung der Öffentlichkeit hätte geben müssen.

Dem Gerichtssprecher zufolge ist der Planfeststellungsbeschluss von 1998 weiterhin gültig, da fristgerecht mit den Bauarbeiten zum Ausbau des Flughafens begonnen worden sei. Weitere Fristen für schon damals vorgesehene Ausbaustufen gebe es nicht. Zuvor hatten mehrere Medien über die Entscheidung berichtet.

Der Hamburger Flughafen will in den kommenden Jahren Hunderte Millionen Euro in den Ausbau investieren. Zu den Projekten gehören neue Passagiergates an der Rückseite der Pier Süd, neue Anlagen für den Gepäckumschlag und effektivere Abfertigungssysteme bei der Sicherheitskontrolle.
© dpa-AFX, aero.de | 04.06.2020 14:47


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)