Airlines
Älter als 7 Tage

Virgin Atlantic hält US-Gläubiger auf Abstand

Foto
Virgin Atlantic Boeing 787-9, © Ingo Lang

Verwandte Themen

NEW YORK - Gläubigerschutz in den Vereinigten Staaten: Virgin Atlantic hat vor der entscheidenden Abtimmung über ein Sanierungspaket bei einem Gericht in New York einen Insolvenzantrag gestellt. Die Airline will mit millardenschweren Finanzspritzen ihrer Investoren und einem Sparkurs den Neuanfang schaffen.

Kapitel 15 der US-Insolvenzordnung schützt ausländische Firmen vor Zugriff und Klagen amerikanischer Gläubiger während eines Sanierungsverfahrens. Virgin Atlantic nutzt das Instrument, um Vermögenswerte in den USA im Vorfeld einer wichtigen Gläubigerversammlung abzuschirmen.

Die auf Transatlantikflüge spezialisierte Airline will mit einem 2,3 Milliarden Euro schweren Rettungspaket die Coronakrise überwinden.

Das Geld soll teilweise von den beiden Anteilseignern Virgin Group und Delta Air Lines und teilweise von einem Hedgefonds kommen. Am 25. August wird das Paket den Gläubigern zur Abstimmung vorgelegt. Bei einem Scheitern des Plans droht Virgin Atlantic nach eigenen Abgaben ab September Zahlungsunfähigkeit.

Zur Rettung legte sich Virgin Atlantic bereits ein striktes Sparprogramm auf. Mehr als 3.500 Arbeitsplätze werden gestrichen, Flugzeugbestellungen verschoben.

Virgin Atlantic gehört zu 51 Prozent der Virgin Group und zu 49 Prozent Delta Air Lines. Vor 2021 erwartet die Airline keine Kehrtwende. Die Flugbuchungen liegen laut Gerichtsunterlagen "89 Prozent unter Vorjahresniveau", für das zweite Halbjahr 2020 rechnet Virgin Atlantic mit nur 25 Prozent der üblichen Nachfrage.
© dpa-AFX, aero.de | Abb.: Virgin Atlantic | 05.08.2020 07:55

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 05.08.2020 - 10:48 Uhr
Hat es bei Thomas Cook nicht genauso angefangen? Erst Gläubigerschutz in den USA und dann Insolvenz? Hoffentlich sehen wir hier nicht die nächste Pleite.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)