Erste September-Woche
Älter als 7 Tage

81 Prozent weniger Passagiere am Flughafen Frankfurt

Foto
Flughafen Frankfurt, © Flughafen Frankfurt, Symbolbild

Verwandte Themen

FRANKFURT - Am Frankfurter Flughafen hat die Erholung des Passagierverkehrs in der Corona-Krise Anfang September einen weiteren Rückschlag erlitten.

In der Woche vom 31. August bis 6. September zählte der Flughafenbetreiber Fraport an Deutschlands größtem Airport 297 179 Passagiere und damit 80,7 Prozent weniger als in der entsprechenden Kalenderwoche ein Jahr zuvor, wie er am Dienstag in Frankfurt mitteilte. Das waren rund 22 000 Passagiere weniger als in der Vorwoche, als der Rückgang im Jahresvergleich 79,3 Prozent betragen hatte.

Die Zahl der Flugbewegungen sank nun im Vergleich zur entsprechenden Kalenderwoche des Vorjahres um 63,5 Prozent auf 4067 Starts und Landungen. Das Aufkommen an Fracht und Luftpost fiel um 8,6 Prozent auf 36 462 Tonnen, nachdem sich der Rückgang in der Vorwoche im Jahresvergleich 11,6 Prozent betragen hatte.

Nachdem der Passagierverkehr wegen der weltweiten Reisebeschränkungen seit Ende März weitgehend zusammengebrochen war, hatte das Auswärtige Amt die Reisewarnungen für die meisten EU-Mitgliedsstaaten, den Schengen-Raum und Großbritannien zum 15. Juni aufgehoben. Seitdem bieten viele Fluggesellschaften wieder mehr Flüge an. Allerdings wurden inzwischen wieder Reisewarnungen für einige wichtige Urlaubsregionen verhängt, darunter ganz Spanien sowie Teile Frankreichs und Kroatiens.

Branchenvertreter erwarten, dass der Passagierverkehr erst in einigen Jahren wieder das Niveau aus der Zeit vor der Coronavirus-Pandemie erreichen wird.
© dpa-AFX | 08.09.2020 07:18


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)