Ende an Station 40
Älter als 7 Tage

Letzter Airbus A380 verlässt den Produktionshangar

TOULOUSE - Letzter Rollout: Airbus hat auf Station 40 der Toulouser Endlinie die finale A380 montiert. Das Produktionsende rückt unaufhaltsam näher.

Nur rund 570 Kilometer liegen zwischen Toulouse von Teruel. Am spanischen Flughafen harren in der Corona-Krise gut verpackte, teils erst wenige Jahre alte A380 aus - viele werden Teruel wohl aber nur in Einzelteilen wieder verlassen.

##html[610][center][425]##
In Toulouse nimmt unterdessen die letzte A380 Form an. Die für Emirates bestimmte MSN272 hat am Mittwoch die Montagestation 40 der Endlinie verlassen und wird bald mit Rolls-Royce Trent 972 Triebwerken komplettiert. Airbus hatte Anfang 2019 mangels Aufträgen ein Ende der A380-Produktion nach nur 251 Flugzeugen beschlossen.

Von den neun A380, die sich derzeit noch bei Airbus befinden, sind acht für Emirates und eine für All Nippon Airways vorgesehen.

Vor der Luftfahrtkrise hatte Airbus eine Nachnutzung der Station 40 als Montagelinie für die A321 beschlossen. Diese Pläne liegen angesichts stark eingebremster Raten inzwischen jedoch auf Eis.
© aero.de | 24.09.2020 08:50


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)