Flug OS-177
Älter als 7 Tage

Beschädigte Dichtung löst Druckverlust bei AUA-Dash aus

Foto
Austrian Dash im Anflug auf Klagenfurt, © Gerhard Vysocan
WIEN - Eine beschädigte Dichtung hat auf einem Flug der Lufthansa-Tochter AUA von Wien nach Stuttgart einen spürbaren Druckabfall in der Kabine verursacht.

Es habe sich um die Dichtung an der Frachttür des Flugzeugs gehandelt, wie ein AUA-Sprecher am Samstag berichtete.

Das Flugzeug - eine De Havilland DHC-8 - habe deshalb einen schnellen Abstieg von etwa 8000 auf 3000 Meter durchgeführt und sei eine Stunde nach dem Start sicher wieder in Wien gelandet.

Der Vorfall habe sich am Donnerstag ereignet. Für die 21 Passagiere sowie vier Besatzungsmitglieder an Bord habe keine Gefahr bestanden.

Für die Passagiere sei ein Druckabfall in den Ohren spürbar, ähnlich dem Gefühl bei Start und Landung, sagte der AUA-Sprecher. Die Passagiere seien am gleichen Tag mit einer anderen Maschine nach Stuttgart gebracht worden. Nach Angaben des Sprechers wurde die Dichtung inzwischen ausgewechselt und die Maschine sei wieder im Einsatz.
© dpa | 26.09.2020 17:10


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)