Auftrag in der Krise
Älter als 7 Tage

Sky Express bricht den Airbus-Bann

Foto
Airbus A320neo, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

ATHEN - Mitten in der Krise wagt Sky Express den Aufbau einer Jet-Flotte. Die griechische Regionalairline plant mit sechs Airbus A320neo.

Sky Express mit Sitz in Athen hat vier A320neo-Flugzeuge bestellt und wird damit neuer Airbus-Kunde.

"Zudem hat die griechische Airline kürzlich zwei A320neo-Maschinen über die Aviation Capital Group (ACG) geleast und ist jetzt damit auch einer von 430 Airbus-Betreibern", teilte Airbus am Mittwoch mit. Die Flugzeuge werden mit CFM Leap-1A Triebwerken bestückt.

Der Auftrag bricht bei Airbus den Corona-Bann: Sky Express ist die erste Airline, die seit Ausbruch der Krise neue Flugzeuge beim europäischen Hersteller bestellt. Den letzte Direktauftrag einer Airline hatte Airbus am 10. Januar gebucht als der US-Preisbrecher Spirit Airlines 100 Flugzeuge der A320neo-Familie orderte.

Sky Express unterhielt mit zehn ATR 42/72 zuletzt eine reine Turboprop-Flotte.
© aero.de | 14.10.2020 15:34


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)