Flugreisen
Vor 6 Tagen

Touristikverband spricht sich gegen Impfpflicht aus

Foto
Qantas Boeing 787-9, © Qantas

Verwandte Themen

PARIS - Die Chefin des internationalen Touristikverbandes WTTC Gloria Guevara hat sich gegen eine Impfflicht für Flugreisende positioniert. Eine solche käme einer Diskriminierung am Arbeitsplatz gleich. Die Airlinebranche ist in der Frage gespalten.

"Wir sollten niemals eine Impfung als Voraussetzung für einen Job oder eine Reise verlangen", zitiert die Nachrichtenagentur "Reuters" Guevara. "Dem Kurs, den Qantas diesbezüglich eingeschlagen hat, kann ich überhaupt nicht zustimmen."

Qantas-Chef Alan Joyce hatte bereits vor Monaten angekündigt, dass seine Airline von Passagieren auf internationalen Reisen den Nachweis einer Impfung gegen das Coronavirus verlangen wird. "Wenn wir die Impfung vor Reiseantritt verlangen, kommt das einer Diskriminierung gleich", kommentierte Guevara nun den Vorstoß.

Unterstützung erhielt sie dabei von AirAsia Group-CEO Tony Fernandes. Wie "Reuters" berichtet, hält er eine globale Teststrategie nach wie vor für den Schlüssel, um die internationale Reisebranche wiederzubeleben.

Allerdings fehle es derzeit "massiv an Vertrauen. Die Länder werden fragen: "Wird der PCR-Test wirklich nach unseren Standards durchgeführt? Die Regierungen werden unglaublich nationalistisch."

Bisher gibt es keine Impfpflicht für grenzüberschreitende Reisen. Allerdings ist in einigen Ländern - insbesondere in tropischen Regionen - der Nachweis einer Impfung gegen Krankheiten wie etwa das Gelbfieber bereits seit einigen Jahren Pflicht. Eine solche Regelung würde Reiseanbieter die Entscheidung abnehmen.
© aero.de (boa) | Abb.: Qantas | 11.01.2021 13:03


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)