Airlines
Vor 7 Tagen

Jetblue und American streben Codesharing an

Foto
JetBlue Airways, American Airlines, © JetBlue

Verwandte Themen

NEW YORK - Das Vorhaben ist noch nicht komplett genehmigt, doch Jetblue und American kündigen schon die erste Phase ihrer avisierten Kooperation an: Knapp 80 Routen ab New York und Boston wollen sie sich teilen.

Eingefädelt hatten die Manager beider Airlines das schon im Juli 2020. Sie hoffen so, ihren Einfuss im Nordosten der USA zu verstärken und die Erholung nach der Krise zu beschleunigen.

JetBlue Airways und American Airlines werden gemeinsam zusätzlich 33 neue Routen anbieten. Die Kunden beider Airlines sollen von den Vielfliegerprogrammen der jeweils anderen profitieren.

Um den Bedenken der Behörden entgegenzukommen, verzichten sie auf manche Slots am John F. Kennedy International Airport in New York und am Ronald Reagan Washington National Airport.

Mitarbeiter sehen den Schulterschluss skeptisch, das Management hält ihn für unabdingbar, um Jobs zu sichern.
© aero.de (boa) | 19.02.2021 10:35

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 19.02.2021 - 16:44 Uhr
Da hatte mir doch vor ein paar Tagen jemand spöttisch geschrieben, dass es von NY oder Boston mit Jetblue nicht mehr weitergehen würde.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)