Flotten
Älter als 7 Tage

Corsair erhält ersten Airbus A330-900

Foto
Corsair Airbus A330-900, © Airbus

Verwandte Themen

TOULOUSE - Intro Aviation und Tui sind bei Corsair raus. Mit einem neuen Eigner und Staatshilfen will die Airline ihren Platz im Flugmarkt nach Corona finden. Am Mittwoch hat Corsair dafür ihre erste A330-900 erhalten.

352 Sitze verteilt auf drei Klassen: Airbus hat am Mittwoch den ersten von fünf A330-900 an Corsair übergeben. Die auf Flüge in französische Überseegebiete spezialisierte Airline least das Flugzeug von Avolon.

Hinter Corsair liegen zwei turbulente Jahre. Die Nürnberger Airlineschmiede Intro hatte im März 2019 eine Mehrheitsbeteilung erworben - Corsair sollte aus Orly weitere Strecken aufnehmen und mit spritsparenden A330neo Ziele in Nordamerika und Asien anfliegen.

In der Corona-Krise hat Corsair erneut den Eigentümer gewechselt - ein Konsortium um Air-Caraibes-Gründer Eric Kourry und den Geschäftsmann Patrick Vial-Collet hat das Zepter übernommen. Zeitgleich hat Frankreich der Airline 136,9 Millionen Euro Staatshilfe bewilligt, mit der Corsair durch die Krise kommen soll.
© aero.de | 31.03.2021 16:41


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)