Ndola
Vor 7 Tagen

Zwei Ethiopian-Crews irren sich im Flughafen

Foto
Copperbelt International Airport, © Sean Mendi, CCBYSA

Verwandte Themen

NDOLA - Ndola in Samia erhält einen neuen Flughafen. Die neue Piste hat kurz vor der Fertigstellung gleich zwei Crews von Ethiopian Airlines magisch angezogen.

Ndola lebt vom Bergbau - nicht umsonst heißt die umliegende Provinz auch ganz öffiziell Sambias "Kupfergürtel". Die Bodenschätze locken Investoren aus Fernost ins Land - zehn Kilometer westlich des Stadtzentrums zieht der chinesische Luftfahrtkonzern AVIC den neuen "Copperbelt International Airport" hoch.

Das 400-Millionen-Dollar-Projekt soll nach vier Jahren Bauzeit in Kürze den alten Ndola Airport - im Zweiten Weltkrieg ein Flugplatz der Royal Air Force - ablösen. Am 04. April hatten gleich zwei Crews von Ethiopian Airlines Schwierigkeiten, die Flughäfen zu unterscheiden.

Frachtflug ET3891 aus Addis Abeba setzte auf der neuen Landebahn auf und rollte zum Apron - erst dort bemerkten die Piloten, dass hier die Bauarbeiten noch in vollem Gange sind. Die 737-800 machte Kehrt, hob wieder ab und steuerte den richtigen Flughafen an, berichtet der "Aviation Herald".

Ethiopian Airlines 737 landet am falschen Airport, © YSL

Nur 2,5 Stunden später hat sich der Zwischenfall um ein Haar wiederholt - erst im Endanflug bemerkten Piloten einer weiteren 737-800 von Ethiopian Airlines, dass die Piste noch gesperrt ist. Flug ET871 startete aus geringer Höhe durch und nahm Kurs auf Ndola Airport.
© aero.de | 06.04.2021 08:15

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.04.2021 - 17:46 Uhr
Danke für die Erklärung.
Beitrag vom 06.04.2021 - 16:00 Uhr
Ich als Laie kann das auch fast nicht glauben. 30 km voneinander entfernt. Mindestens das Flugzeug müsste doch mehr als einmal meckern. Als Nächstes der Tower, der ja den Endabflug erwartet, oder? Und dann sind ja noch alle beiden vorn am Steuer, sind die zufällig alle das erste Mal dort, sonst erkennt man das doch bestimmt auch.

es sind 15km Entfernung mit gleicher Ausrichtung der Bahnen und recht wenig lateralem Versatz.
Ich vermute mal, die hatten einen visual approach. Da wird das Flugzeug nicht viel gemeckert haben. Viel Verkehr gibts da bestimmt auch nicht, also kommt die Landefreigabe früh und der Tower wartet dann. Wenn man sich den Flugpfad in FR24 anschaut, sind sie nördlich im Gegenanflug gewesen. Dann drehen sie rein und nehmen dummerweise den ersten Flughafen ins Visier, den sie in östlicher Richtung sehen.
Das ist jetzt nicht das erste mal in der Luftfahrtgeschichte, dass sowas passiert.
Beitrag vom 06.04.2021 - 15:06 Uhr
öffiziell?
"Ndola lebt vom Bergbau - nicht umsonst heißt die umliegende Provinz auch ganz öffiziell Sambias "Kupfergürtel"."
Du hättest gar nicht so weit lesen müssen um den ersten Schreibfehler zu finden :)
Und was soll das Ganze getue? 41 Jahre nachdem ich begonnen habe in Äthiopien ein und aus zu gehen muss ich immer noch aufpassen ob ich Addis Abeba (Deutsch) oder Addis Ababa schreibe.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)