Project Brunello
Älter als 7 Tage

Ermittler heben Drogenring bei Qantas aus

Foto
Qantas Boeing 787-9, QF7879, © Qantas

Verwandte Themen

SYDNEY - Sicherheitsbehörden sind offenbar einem kriminellen Netzwerk innerhalb von Qantas auf die Schliche gekommen - rund 150 Mitarbeiter der australischen Airline stehen laut einem Zeitungsbericht unter Verdacht, Teil eines Drogenrings zu sein. Qantas hatte davon bisher nichts mitbekommen.

Project Brunello: australische Polizei- und Geheimdienste haben laut einem Bericht des "Sydney Morning Herald" ein Drogenkartell innerhalb von Qantas identifiziert.

Die Fäden laufen demnach bei einem Qantas-Manager zusammen, der über seine Stellung rund 150 Kriminellen zu Jobs oder Aufträgen bei Qantas verholfen haben soll, um Drogen nach Australien zu schmuggeln und im Land zu verteilen. Der Mann soll einem Motorrad-Club nahestehen.

Qantas-Sicherheitschef Luke Bramah nannte den Bericht "verstörrend" - die Airline werde die Ermittlungen vollumfänglich unterstützen.

Von der verdeckten Operation gegen Mitarbeiter hatte Qantas selbst erst aus den Medien erfahren. Die Airline hat bei mehreren potenziell beteiligten Polizei- und Grenzschutzbehörden um zügige Aufklärung gebeten.
© aero.de | Abb.: Qantas | 07.06.2021 12:51


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)