Älter als 7 Tage

Boeing X-48B zu erstem Testflug abgehoben

DRYDEN - Boeing gibt bekannt, erste Flugerfahrungen mit einem unbemannten Prototypen des in Kooperation mit der NASA und der US Luftwaffe betriebenen Projekts zur Entwicklung eines modernen Nurflügelflugzeugs gesammelt zu haben. Am 20. Juli startete unter Leitung der Boeing Entwicklungssparte Phantom Works das als X-48B Blended Wing Body (Abbildung) bezeichnete Flugzeug zu einem Testflug.



Die X-48B erreichte eine Höhe von 2.286 Metern und kehrte nach 31 Minuten zur kalifornischen Edwards Air Force Base zurück. Der Praxisversuch habe die vorher am Computer errechneten Daten bestätigt, so Boeing. Insgesamt will Boeing Phantom Works 25 Testserien unter Echtflugbedingungen durchführen. Dabei soll die X-48B auch an ihre derzeit maximale Flughöhe von rund 3.050 Metern herangeführt werden.

Von dem Flugzeug, das eine Spannweite von 6,40 Metern aufweist, wurden zwei Modelle gefertigt. Boeing setzt für die Tests Ship 2 ein, während das baugleiche Ship 1 für Versuchsserien am Boden und als Ersatzflugzeug bestimmt ist. Die Maschinen wurden in Zusammenarbeit mit Cranfield Aerospace aus Großbritannien entwickelt und bestehen zu Großteilen aus Verbundwerkstoffen. Ende letzten Jahres führte die NASA an Ship 1 umfangreiche Aerodynamikmessungen durch.

Das neue Boeing Nurflügelkonzept soll zunächst für militärische Zwecke weiterentwickelt werden. Doch sehen die Boeing-Ingenieure in ihm auch eine Perspektive für die zivile Luftfahrt. Nurflügelflugzeuge bedürfen zwar aufgrund einer tendenziell eher instabilen Fluglage einer Vielzahl an computergestützten Assistenzsystemen, doch gilt ihr kommerzieller Einsatz als aussichtsreich.

Ein ziviler Nurflügler könnte mit bis zu 1.000 Sitzen nicht nur mehr Passagiere aufnehmen als heutige Verkehrsflugzeuge, sondern würde konstruktionsbedingt mit 97% seiner Gesamtfläche zum Auftrieb (bei klassischen Rumpfmodellen sind dies nur ca. 50 %) und so aktiv zur Verbrauchssenkung beitragen.

Daher hat auch Airbus in Kooperation mit dem DLR vor fünf Jahren ein eigenes Nurflügelprojekt aufgelegt und ebenfalls erste Erfolge erzielt. Das VELA "Very Efficient Large Aircraft" durchlief im vergangenen Jahr erste aerodynamische Testreihen. Bis 2030 soll ein bemanntes Modell starten.




© aero.de | Abb.: Boeing Image | 27.07.2007 08:40


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)