Bilanzen
Älter als 7 Tage

Delta leidet unter teurem Sprit

Foto
Delta Airbus A320neo, © Delta

Verwandte Themen

ATLANTA- Die US-Fluggesellschaft Delta muss wegen höherer Treibstoffpreise ihre Gewinnpläne kappen. Der Gewinn je Aktie dürfte in diesem Jahr nur noch 5,35 bis 5,70 Dollar erreichen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Atlanta mit.

Bisher hatte Delta mindestens 6,35 Dollar angepeilt, Analysten gingen zuletzt im Schnitt allerdings schon von nur noch 5,70 Dollar aus. Zwar konnte Delta im zweiten Quartal höhere Ticketpreise durchsetzen. Die gestiegenen Kosten konnte die Fluglinie dadurch aber nur teilweise auffangen.

In den Monaten April bis Juni steigerte Delta den Umsatz ohne das Raffinerie-Geschäft um acht Prozent auf 11,6 Milliarden US-Dollar (9,9 Mrd Euro). Die bereinigten Stückerlöse - ein Maß für die Ticketpreise - legten um 4,6 Prozent zu. Allerdings stiegen die Treibstoffkosten um 39 Prozent auf über 2,3 Milliarden Dollar.

Unter dem Strich ging der Gewinn dadurch um 14 Prozent auf 1,02 Milliarden Dollar zurück.
© dpa-AFX, aero.de | 12.07.2018 14:41


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)