"Le Figaro"
Älter als 7 Tage

Ermittler finden TNT-Rückstände an MS804-Wrackteilen

Foto
Wrackteile von Egyptair Flug 804, © EAF

Verwandte Themen

PARIS - Vor genau vier Monaten stürzte Egypt Air Flug 804 auf dem Weg von Paris nach Kairo ins Mittelmeer. Jetzt liegen den Ermittlerm Hinweise auf Sprengstoff an Bord des Airbus A320 vor.

Der kriminaltechnische Dienst der Nationalgendarmerie habe an Wrackteilen des Airbus Spuren von TNT sichergestellt, berichtet "Le Figaro" unter Berufung auf Insider. Fielen die 66 Menschen an Bord des Airbus am frühen Morgen des 19. Mai 2016 also einem Terroranschlag zum Opfer?

Bisher dringen aus den Ermittlungen nur dünne Erkenntnisse an die Öffentlichkeit - Ägypten mauert, beschweren sich selbst französische Ermittler hinter vorgehaltener Hand über mangelnde Kooperation.


Erste Auswertungen einer gemeinsamen Untersuchungskommission ergaben, dass sich in einer der Toiletten und im Cockpit Rauch ausgebreitet haben muss. Spuren an Wrackteilen deuten darauf hin, dass der vordere Teil des Flugzeugs großer Hitze ausgesetzt war. Im Cockpit sei das Wort "Feuer" gefallen und vom Stimmrekorder aufgezeichnet worden.

Nach Quellen der "New York Times" brach die A320 nach einem Brand im vorderen Rumpfbereich noch im Flug auseinander. Die Piloten setzten keinen Notruf mehr ab.
© aero.de | 19.09.2016 09:25


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)