Personalchefin Niemann
Älter als 7 Tage

Gleitflug von Air Berlin zu Lufthansa

Foto
airberlin Schriftzug, © Ingo Lang

Verwandte Themen

FRANKFURT - Air Berlin zerfällt drei Monate nach Einstellung ihres Flugbetriebs an vielen Flanken ungeordnet. In Deutschland warten 3.200 Flugbegleiter auf ihre Kündigung, um Arbeitslosengeld I beantragen zu können. Ihrer bisherigen Chefin gelangen Absprung und sanfte Landung bei Lufthansa.

Martina Niemann wird ihr LinkedIn-Profil bald aktualisieren. Die Personalchefin von Air Berlin heuert zum 01. Februar in gleicher Funktion bei Lufthansa an. Lufthansa hatte die Personalie bislang nur intern kommuniziert, auf Anfrage der "Stuttgarter Zeitung" aber bestätigt.

Demnach erhält Niemann einen Arbeitsvertrag als "Head of Human Ressources" für die Kernmarke, während Bettina Volkens Personalvorständin des Lufthansa-Konzerns bleibt.

Der fliegende Wechsel auf ranghoher Managementebene kommt zu einer Zeit, in der Air-Berlin-Tochter Niki eine Chaosinsolvenz erlebt und auch in Deutschland noch immer viele Flugbegleiter und Piloten keine Klarheit über ihre berufliche Zukunft haben.

So hat Air Berlin zwar die Arbeitsverträge ihrer Piloten gekündigt, die Gespräche über einen Sozialplan für die Kabine sind hingegen festgefahren.
© aero.de | Abb.: Ingo Lang | 22.01.2018 15:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.02.2018 - 13:01 Uhr
Das geschickte Aussitzen über 5 Monate die vereinbarten Übernahme Verträge nicht zu unterschreiben soll hier doch nicht so negativ gesehen werden. Das war doch DIE vertrauensbildende Massnahme - äh - für den heutigen Job natürlich. Die Dame ist echt gut, handelt strategisch kühl und auch langfristig. Und was hat die Personalvertretung in der ganzen Zeit gemacht?

Die Personalerin - heißt ja heute Human Resources - ist doch nicht für das Personal da sondern für die GL da. HUMAN RESOURCE das muss man sich einfach mal auf der Zunge zergehen lassen.
Beitrag vom 02.02.2018 - 08:45 Uhr
Zu diesem Thema unbedingt in der Mediathek der ARD die Sendung 'Monitor' vom Donnerstag, 01.02.2018 ansehen. Da gibt er einen sehr fundierten Beitrag, was diese Dame für eine widerliche Rolle bei der Vera...g der AN von AB spielte.

@guenni777 und @A420Fam lagen völlig richtig!

Grundsätzlich tun auch mir ALLE AN der AB leid und es ist niemandem der Arbeitsplatzwechsel zu schlechteren Bedingungen oder gar die Arbeitslosigkeit zu wünschen.

Andererseits haben alle jedes Jahr aufs neue die Geschäftszahlen gesehen und wenn man nicht sieht oder sehen will, dass bis auf ein einziges Jahr niemals schwarze Zahlen geschrieben wurden, ist es schon sehr blauäugig darauf zu hoffen, dass es immer so weiter geht.

Das nun bei einer Insolvenz das Rosinenpicken losgeht ist ja wohl klar, nahezu natürlich. Klingt vielleicht grausam, aber Natur ist grausam.

Davon auszugehen, jemanden zu finden, der die Mitarbeiterverträge einer insolventen Gesellschaft 100% übernimmt klingt für mich naiv und unrealistisch. Zumal es objektiv gut dotierte Verträge waren die ihren Teil zur Insolvenz beitrugen.
Was da jetzt allerdings die DLH bei der LGW betreibt scheint nun, wie ich finde, genau das andere Extrem und ziemlich mies zu sein.
EW selbst scheint ja faire Bedingungen anzubieten, allerdings nicht auf AB Niveau.

Trotz allem zuvor genannten, dass nun die Personalchefin der AB bei DLH weich landet hat natürlich ein starkes Geschmäckle, zumal die Abwicklung lange nicht beendet ist.
Beitrag vom 01.02.2018 - 23:40 Uhr
Wenn eine Fluggesellschaft von heute auf morgen Piloten trotz mündlicher Zusagen nicht einstellt, dann weiss an sich jeder, wie es um die Fluggesellschaft bestellt ist.
Wir hatten hier die Diskussion gehabt...

Die Personen, die mit dem Vertragsabschluss betraut waren, glaubten also, dass die Personalchefin die ganze Zeit mit der Unterschrift beschäftigt war?
Die, die in der Runde sassen, glaubten wohl an eine Einstellung bei LH zu LH-Konzernbedingungen....
Sollte die AG-Vertretung jedes Jahr den AB-MA mitteilen, dass der Laden an sich Pleite ist und sie sich "vom Acker machen" sollten? Nur das wäre ehrlich gewesen.



Dieser Beitrag wurde am 01.02.2018 23:53 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

22.09. 10:04
Fliegen und Klima

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)