Airlines
Älter als 7 Tage

Norwegian schließt Langstrecken aus Irland

Foto
Norwegian Boeing 737 MAX 8, © Norwegian

Verwandte Themen

DUBLIN - Norwegian schließt die Transatlantikstrecken aus Irland. Ohne 737 MAX  rechnen sich die Flüge nicht.

Norwegian testet seit 2017 neue Langstrecken zwischen der nordamerikanischen Ostküste und Großbritannien, Irland, Nordirland und Schottland.

Schnell folgten strategische Volten: Anfang 2019 brach die Airline ihre Zelte in Edinburgh wieder ab, auch aus Belfast zog sich Norwegian mangels kostendeckender Nachfrage wieder zurück. In den Vereinigten Staaten stationierte Norwegian keine Piloten mehr.

Zum 15. September stoppt Norwegian auch die Flüge aus Irland nach Kanada und in die USA: alle sechs Langstrecken aus Dublin, Shannon und Cork werden geschlossen, teilte Norwegian mit. Die Airline spricht von einer "schwierigen Entscheidung".

"Nicht mehr wirtschaftlich"

"Da die Airline vom Wachstum zur Rentabilität übergeht, haben wir eine umfassende Überprüfung unseres transatlantischen Geschäfts zwischen Irland und Nordamerika durchgeführt", sagte Norwegian-Manager Matthew Wood. "Wir sind angesichts des Startverbots für die Boeing 737 MAX zu dem Schluss gekommen, dass diese Strecken nicht mehr wirtschaftlich sind."
© aero.de | 14.08.2019 09:33


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)