Airlines
Älter als 7 Tage

Norwegian überholt British Airways in New York

Foto
Norwegian Air Boeing 787-Dreamliner, © Norwegian Air

Verwandte Themen

LONDON - Norwegian zieht auf einigen Nordatlantik-Strecken nach New York an British Airways vorbei. Der Billigflieger meldet über 92 Prozent Auslastung auf seinen Langstreckenverbindungen im September und kündigt zusätzliche Flüge zwischen London und dem New Yorker Großraum an.

Anfang des Jahres versuchte die International Airlines Group (IAG), Norwegian zu übernehmen. Die lehnte ab und hat sich stattdessen als handfester Konkurrent der IAG-Tochter British Airways auf den Strecken nach New York etabliert.

Wie "Reuters" unter Berufung auf Zahlen der New Yorker Flughafenbehörde berichtet, entfielen auf Norwegian Air in den zwölf Monaten bis Ende Juli 2018 mit 1,67 zu 1,64 Millionen Passagieren etwas mehr New York-Passagiere als auf British Airways.

Inzwischen ist Norwegian Air eigenen Angaben zufolge mit 4,6 Millionen Passagieren jährlich die drittgrößte Airline in London-Gatwick. Im September verzeichnete sie in ihrem gesamten Langstreckennetz eine Passagierauslastung von 92,4 Prozent.

Dabei kristallisieren sich inzwischen die vielversprechendsten Routen heraus. Das Langstreckengeschäft von Schottland stellt Norwegian Air wieder ein, London - New York läuft dagegen hervorragend.

Das dürfte auch American Airlines ein Dorn im Auge sein, die sich im Rahmen eines Joint Ventures mit British Airways Passagiere auf den Transatlantikrouten teilt. "Wir werden unsere Flügel weiter in Richtung Big Apple ausbreiten und ab dem 28. Oktober einen dritten täglichen Flug zwischen London und New York JFK anbieten", lässt Norwegian die Konkurrenten wissen.
© aero.de (boa) | Abb.: Norwegian Air | 10.10.2018 08:07

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.10.2018 - 15:09 Uhr
Der Gedanke kam mir auch. Was ist die Aussage, wenn ich ein Citypair (BA) gegen 15 City Pairs (DY) gegenüberstelle? Sind das nicht Äpfel mit Birnen? Noch dazu, wenn es auf der relevanten Strecke in direkter Konkurenz nocht nicht einmal 10% sind?
Wäre es nicht korrekter das mit IAG zu vergleichen, die ja auch von Frankreich, Irland und Spanien fliegen?
Die Reuters-Meldung basiert auf einer Liste der NYNJ-Port Authority zu den 20 führenden Airlines im Großraum New York. Unter den europäischen Airlines führt Norwegian mit 1,67 Millionen Passagiere auf Platz 7 vor British Airways mit 1,63 Millionen auf Platz 8. Lufthansa liegt mit 1,4 Millionen auf Platz 12.

Die Liste bezieht sich auf den Gesamtverkehr aller New Yorker Flughäfen (Inland/International). Topcarrier ist United mit 32,1 Millionen Passagiere.

Das habe ich schon so verstanden. Dennoch ist die Überschrift irreführend, aber das mag wohl am reuters Fachjournalisten gelegen haben ;-)
Reuters bezieht sich klar auf die Norwegian Gruppe (...Norwegian Air Shuttle (NWC.OL) has overtaken British Airways ...", die Transatlantik Geschäfte werden aber durch mindestens drei verschiedene Töchter der Gruppe durchgeführt. Sogar mit eigenem Ailinecode, D8, DY und DI. Diese Gruppe mit Multihub, Multi AOC dann mit einer einzelnen Airline und Strecke zu vergleichen ist irreführend. Das müsste wohl eher mit IAG, AF/KLM und LH Group verglichen werden. Aber hey, Meldung ist Meldung.
Beitrag vom 10.10.2018 - 13:08 Uhr
Der Gedanke kam mir auch. Was ist die Aussage, wenn ich ein Citypair (BA) gegen 15 City Pairs (DY) gegenüberstelle? Sind das nicht Äpfel mit Birnen? Noch dazu, wenn es auf der relevanten Strecke in direkter Konkurenz nocht nicht einmal 10% sind?
Wäre es nicht korrekter das mit IAG zu vergleichen, die ja auch von Frankreich, Irland und Spanien fliegen?
Die Reuters-Meldung basiert auf einer Liste der NYNJ-Port Authority zu den 20 führenden Airlines im Großraum New York. Unter den europäischen Airlines führt Norwegian mit 1,67 Millionen Passagiere auf Platz 7 vor British Airways mit 1,63 Millionen auf Platz 8. Lufthansa liegt mit 1,4 Millionen auf Platz 12.

Die Liste bezieht sich auf den Gesamtverkehr aller New Yorker Flughäfen (Inland/International).
Topcarrier ist United mit 32,1 Millionen Passagiere.

Dieser Beitrag wurde am 10.10.2018 15:30 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.10.2018 - 12:59 Uhr
Diese Reuters Meldung ist ein wenig irreführend. Wieso vergleicht man BA (die lediglich London - NY fliegt) mit Norwegian, die von verschiedenen europäischen Städten in den Grosstaum NYC fliegt? Nichtsdestotrotz ist die starke Präsenz von Norwegian in Gatwick beachtlich.

Das ist glaube ich auch noch aus anderen Gründen irreführend. BA hat ein Joint Venture mit AA, daher müsste man die im Internationalen Geschäft zusammen zählen.

Zudem ergibt sich, wenn man die Zahlen aus Juli 2017 ( http://www.panynj.gov/airports/pdf-traffic/REG_JULY_2018.pdf) vergleicht, dass BA fast genauso viele Passagiere (minus 12k) wie im Vorjahr befördert hat. American hat sogar um 0,5 Mio zugelegt. Auch bei den anderen Fluglinien kann man moderate Zuwächse im Transatlantikgeschäft sehen. Es ist also lediglich so, dass Norwegian sich einen guten Teil des Zuwachses über den Atlantik gesichert hat.

Ob Norwegian allerdings profitabel über den Teich fliegt, kann man so nicht erkennen


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)