Flug PS752
Älter als 7 Tage

Ukrainische Boeing 737 nahe Teheran abgestürzt – 176 Tote

Foto
UIA Boeing 737-800 UR-PSR, © UIA

Verwandte Themen

TEHERAN - Eine Boeing 737-800 der Fluggesellschaft Ukraine International Airlines (UIA) ist am Mittwochmorgen Minuten nach dem Start in der Nähe des Teheraner Imam-Chomeini-Flughafens abgestürzt. Nach Angaben der Hilfsorganisation iranischer Halbmond sind alle Insassen ums Leben gekommen.

Keine Chance auf Überlebende: ein Sprecher sagte am Mittwochmorgen im iranischen Staatsfernsehen, es seien alle 167 Passagiere und neun Crewmitglieder getötet worden.

Die gegen 05.00 Uhr Ortszeit gestartete Maschine mit der Flugnummer PS752 stürzte ersten Erkenntnissen zufolge in ein offenes Feld nahe dem Teheraner Vorort Parand. Das Flugzeug hätte gegen 08.00 Uhr Ortszeit in der ukrainischen Hauptstadt Kiew landen sollen. Rettungskräfte seien vor Ort.

Jordanische Medien melden, dass es sich möglicherweise um einen versehentlichen Beschuss durch iranische Flugabwehrraketen gehandelt haben könnte. Die Piloten setzten keinen Notruf mehr ab.

Der iranischen Luftfahrtbehörde zufolge geht der Absturz auf einen technischen Defekt zurück. Das berichtete der iranische Nachrichtensender Chabar am Mittwochmorgen unter Berufung auf einen Sprecher der Behörde. Wie diese so kurz nach dem Absturz am Mittwochmorgen zu dem Schluss eines Technikfehlers als Ursache kam, blieb zunächst offen. Dem Bericht zufolge gibt es kaum Hoffnung auf Überlebende.

##html[482][center][425]##
Nach dem Absturz der Boeing 737 hat der US-amerikanische Hersteller Boeing reagiert. "Uns sind die Medienberichte aus dem Iran bekannt und wir tragen gerade mehr Informationen zusammen", twitterte Boeing am Mittwoch.

Nach Angaben von Flightradar24 wurde die Boeing 737-800 mit der Registrierung UR-PSR erst 2016 neu an Ukraine International Airlines ausgeliefert.

##html[481][center][425]##

Militärische Eskalation in der Region

Kurz nach den iranischen Raketenangriffen auf Militärstützpunkte im Irak hatte die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA US-Flugzeugen die Nutzung des Luftraums in Teilen des Nahen Ostens untersagt. Über dem Persischen Golf, dem Golf vom Oman, im Irak und im Iran dürften in den USA registrierte Flugzeuge "wegen erhöhter militärischer Aktivitäten und steigender politischer Spannungen" nicht mehr operieren, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag (Ortszeit). Es gebe ein erhöhtes Risiko, das ein Flugobjekt falsch identifiziert werde.

Ob ein Zusammenhang des Absturzes der ukrainischen Maschine mit der militärischen Eskalation des Konflikts zwischen dem Iran und den USA besteht, war zunächst völlig unklar. Wenige Stunden zuvor hatte es einen iranischen Vergeltungsangriff auf US-Soldaten im Irak gegeben.

Die vom US-Verteidigungsministerium bestätigten Attacken auf die amerikanisch genutzten Militärstützpunkte Ain al-Assad im Zentrum des Iraks und eine Basis in der nördlichen Stadt Erbil in der Nacht zum Mittwoch gelten als Revanche für die Tötung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani durch einen US-Luftschlag.

Zwar hatten örtliche schiitische Milizen, die vom Iran unterstützt werden, die US-Stützpunkte im Irak zuletzt häufiger mit technisch einfacheren Raketen angegriffen. Ein direkter Angriff aus dem Iran markiert jedoch eine neue Eskalationsstufe im Konflikt zwischen den USA und dem Iran. Der Iran und die USA hatten sich seit Tagen mit martialischen Drohungen überzogen und jeweils drastische Reaktionen auf aggressives Handeln der Gegenseite in Aussicht gestellt.

##html[486][center][425]##


##html[485][center][425]##
© dpa, aero.de | Abb.: TSL | 08.01.2020 05:30

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.01.2020 - 15:25 Uhr
Eine 737-800 ist so ausgereift, die stürzt nicht einfach so ab (nicht so wie die 737MAX). Ukraine International Airlines hatte bis dahin auch keinen Absturz. Dass nichtmal fünf Tage nach dem US-Angriff und einen Tag nach den iranischen Gegenschlag so ein Flugzeug in dieser Region abstürtzt, kann einfach kein Zufall sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass es abgeschossen wurde, ist sehr hoch.


Die 737-800 ist ein ausgereiftes, zuverlässiges Flugzeug, ja - aber: Es sind schon viele ausgereifte, zuverlässige Flugzeuge per Unfall aus den unterschiedlichsten Gründen abgestürzt oder wurden von ihren Piloten gerade noch einmal so vor dem Absturz bewahrt - Abstürze aus systemischen Gründen wie bei der 737 MAX sind doch - Gott sei Dank - nur die krasse Ausnahme in der Geschichte der Flugzeugabstürze. Bitte klicken Sie sich einfach einmal durch die Seiten des "Aviation Herald", gerne auch einmal über ein paar Jahre hinweg, die sind buchstäblich voll von solchen Accidents and Crashs, mit zahlreichen Incidents dazu. Ein zeitliches Zusammentreffen von zwei Ereignissen meint doch nicht, dass es auch einen kausalen Zusammenhang zwischen ihnen geben muss. Und ja: Ukraine International hatte bisher keinen Absturz zu verzeichnen und eine tadellose Sicherheitsbilanz - aber die Geschichte der Flugzeugabstürze kennt leider viele "erste male".

Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts Valides über die Absturzursache bekannt ist, kann natürlich auch ein Bombenanschlag oder ein Abschuss nicht ausgeschlossen werden. Aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht höher als bezogen auf andere mögliche Absturzursachen - eben weil wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nichts Valides kennen. Um zumindest Vermutungen begründen zu können werden einfach mehr Informationen benötigt als wir sie derzeit haben - deshalb sind das momentan alles nur boden- und damit sinnlose Spekulationen.

In den Jahren 2011-2019 gab es 4 Totalverluste (>90% Todesofper) der 737-Familie + 2 MAX Abstürze. Der Iranische Luftfahrtmarkt hat ein Volumen von [  Mio. Passagieren von weltweit 4 Milliarden.
Wenn man annimmt, dass die Unfälle regelmäßig passieren (4 in 9 Jahren) und jedes Land gleich sicher ist, kommt man darauf, dass die Wahrscheinlichkeit, dass gerade im Iran in der einen Woche ein Flugzeug abstüzt, bei 0.0014% liegt.
Ganz genau sollte man die Zahl nicht nehmen, weil einige Vereinfachungen getroffen wurden, aber die Größenordnung sollte stimmen.

Ja, zwischen 2011 und 2019 gab es neben den beiden MAX-Abstürzen noch vier Totalverluste von 737-Maschinen - aber keiner davon hatte eine systemische Ursache wie die beiden MAX-Abstürze - beim Absturz der 737-200 in Kuba etwa erhielten die Piloten, wie man im Untersuchungsbericht inzwischen nachlesen konnte, einen falschen Loadsheet, so dass die V1-Geschwindigkeit nicht korrekt berechnet werden konnte und die Maschine bei der Rotation viel zu langsam war. Das hat mit der Qualität des Flugzeugs nichts zu tun, mit der 737 NG übrigens auch nichts. Die Wahrscheinlichkeit, dass in Kuba ein Flugzeug abstürzt, ist auch nicht größer als im Iran - und trotzdem ist diese 737-200 dort abgestürzt. Aus diesen Unfällen lassen sich also leider keine Schlussfolgerungen als Hinweise zur Deutung der Absturzursache dieses konkreten Flugs PS 752 ziehen (anders als etwa beim Thema Flügelkonstruktion in Kombination mit mangelndem De-Icing bei der Fokker 100 als Absturzursache bei früheren Abstürzen dieses Flugzeugtyps im Falle des Bek-Air-Crashs am 27. Dezember).

Der reale Schritt, den wir bis jetzt weitergekommen sind, ist doch, dass jetzt halbwegs gesichert zu sein scheint, dass die UIA-Maschine offenbar noch im Flug brannte und dass die Piloten wohl noch vergeblich versuchten, zum Airport zurück zu fliegen. Es wird jetzt zu klären sein, was diesen Brand auslöste. Und wie gesagt: Wenn ich mir die unterschiedlichen Statements von maßgeblichen Politikern aus Teheran und aus Kiew durchlese, dann bin ich froh, dass die ukrainische Seite bei diesen Ermittlungen mit an Bord ist.

Dieser Beitrag wurde am 09.01.2020 15:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.01.2020 - 14:48 Uhr
Eine 737-800 ist so ausgereift, die stürzt nicht einfach so ab (nicht so wie die 737MAX). Ukraine International Airlines hatte bis dahin auch keinen Absturz. Dass nichtmal fünf Tage nach dem US-Angriff und einen Tag nach den iranischen Gegenschlag so ein Flugzeug in dieser Region abstürtzt, kann einfach kein Zufall sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass es abgeschossen wurde, ist sehr hoch.


Die 737-800 ist ein ausgereiftes, zuverlässiges Flugzeug, ja - aber: Es sind schon viele ausgereifte, zuverlässige Flugzeuge per Unfall aus den unterschiedlichsten Gründen abgestürzt oder wurden von ihren Piloten gerade noch einmal so vor dem Absturz bewahrt - Abstürze aus systemischen Gründen wie bei der 737 MAX sind doch - Gott sei Dank - nur die krasse Ausnahme in der Geschichte der Flugzeugabstürze. Bitte klicken Sie sich einfach einmal durch die Seiten des "Aviation Herald", gerne auch einmal über ein paar Jahre hinweg, die sind buchstäblich voll von solchen Accidents and Crashs, mit zahlreichen Incidents dazu. Ein zeitliches Zusammentreffen von zwei Ereignissen meint doch nicht, dass es auch einen kausalen Zusammenhang zwischen ihnen geben muss. Und ja: Ukraine International hatte bisher keinen Absturz zu verzeichnen und eine tadellose Sicherheitsbilanz - aber die Geschichte der Flugzeugabstürze kennt leider viele "erste male".

Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts Valides über die Absturzursache bekannt ist, kann natürlich auch ein Bombenanschlag oder ein Abschuss nicht ausgeschlossen werden. Aber die Wahrscheinlichkeit ist nicht höher als bezogen auf andere mögliche Absturzursachen - eben weil wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nichts Valides kennen. Um zumindest Vermutungen begründen zu können werden einfach mehr Informationen benötigt als wir sie derzeit haben - deshalb sind das momentan alles nur boden- und damit sinnlose Spekulationen.

In den Jahren 2011-2019 gab es 4 Totalverluste (>90% Todesofper) der 737-Familie + 2 MAX Abstürze. Der Iranische Luftfahrtmarkt hat ein Volumen von [  Mio. Passagieren von weltweit 4 Milliarden.
Wenn man annimmt, dass die Unfälle regelmäßig passieren (4 in 9 Jahren) und jedes Land gleich sicher ist, kommt man darauf, dass die Wahrscheinlichkeit, dass gerade im Iran in der einen Woche ein Flugzeug abstüzt, bei 0.0014% liegt.
Ganz genau sollte man die Zahl nicht nehmen, weil einige Vereinfachungen getroffen wurden, aber die Größenordnung sollte stimmen.
Beitrag vom 09.01.2020 - 12:28 Uhr
Ja besser die Recorder durch die Ukraine oder sonst einen anderen Staat untersuchen lassen, nur nicht die USA:
-technischer Defekt oder bisher spekulierter Abschuß könnte in beiden Fällen dem Iran in die Schuhe geschoben werden, während wahre Ursache evtl. unterdrückt würde..
Aber alles nur Spekulation!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

27.01. 17:42
777X Mindmap

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)