All Nippon Airways
Älter als 7 Tage

Wien: Erstflug nach Tokio-Haneda

WIEN - Nach 17 Jahren kehrte der japanische Star-Alliance Carrier nach Wien zurück. Seit Sonntag verbindet All Nippon den Star-Alliance-Hub Wien täglich mit Tokios Stadtflughafen Haneda.

Im Joint Venture von All Nippon mit Austrian Airlines ist der Flughafen Wien ab Sommerflugplan damit täglich an beide Flughäfen der japanischen Metropole angebunden.

Auf der Haneda-Route kommt bei All Nippon ein Boeing Dreamliner 787-9 mit 215 Sitzen zum Einsatz. Den Erstfllug durfte ANAs prominenter Starwars-Flieger übernehmen. Nach Tokio-Narita setzt Austrian eine 306-sitzige Boeing 777-200ER ein.

Foto
All Nippon B787-9 Erstflug Wien, © Manfred Groihs

"Diese neue Strecke ist ein weiterer Wachstumsimpuls für Reisen in den Fernen Osten, wo wir im letzten Jahr über 33 Prozent mehr Passagiere verzeichnen konnten", erklärte Flughafenvorstand Julian Jäger auf einem Pressetermin anlässlich des Erstflugs von All Nippon Airways.

In der Gegenrichtung zählt Japan mit jährlich 300.000 Nächtigungen zu den wichtigsten Fernmärkten Wiens. Neben Air China, Air India, Eva Air und Thai Airways ist All Nippon Airways bereits die fünfte asiatische Star-Alliance-Airline, die Wien mit ihrem Heimathub verbindet.
© aero.at | 17.02.2019 19:45


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

FLUGREVUE 04/2014

Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)