Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Lufthansa greift bei kurzfristig ver...

Beitrag 16 - 26 von 26
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 04.05.2021 - 22:18 Uhr
UserFW 190
User (1780 Beiträge)
...auch wenn es rechtlich vielleicht ginge, geflogen wird nicht mit Doppelrating A350/A380. Oder liege ich da falsch?)..

Die Antwort sowohl als auch. Ein Teil nur A 380, ein anderer Teil gemischt A 380 / A350
Beitrag vom 05.05.2021 - 02:12 Uhr
UserAfterburner
User (235 Beiträge)
@contrail55

@Contrail55
Das war doch die Aussage der LH im Bezug auf die WB Strategie. Komplexität und Kosten reduzieren indem man nach Herstellern trennt.
Im Idealfall MUC -> Airbus und FRA -> Boeing
damit man sich die Pilotenpool, Ersatzteile, Wartung etc. einfacher macht.
Nein, das war die Interpretation hier im Forum. Die Aussage war Flottenrein, wie oben beschrieben. Die A380 in MUC hätte auch die B747 sein können.

Sicher? Als Gegenargument würde ich die bessere Frachtkapazitäten bei der 747 sehen, deshalb sollte die in FRA bleiben, weil dort viel mehr Fracht als in MUC umgeschlagen wird. Umgedreht war der A380 damit umso besser in München aufgehoben.

Aus dem gleichen Grund ist jetzt auch die 777X in FRA gesetzt. In München nur A359, mit noch nem kleinen bisschen Hoffnung auf A35K, wenn das Geschäft wieder anziehen sollte. Bei immer noch vielen A35X-Optionen könnte LH doch nun wirklich ein paar davon in -1000er Format gebrauchen.
Beitrag vom 05.05.2021 - 02:27 Uhr
UserAfterburner
User (235 Beiträge)
@Große Krügerklappe:
Haha, das Kellerklo. Schade eigentlich das die A346 schon weg sind, ich fand die als PAX echt gut.

Jupp, ist das gleiche wie beim A380, für Passagiere ebenfalls toll und schön viel Platz, aber leider leider ... kommen die ganzen guten Flieger aufs Altmetall :(
Immerhin: Ich hab gerade nochmal nach dem Kellerklo gegoogelt, Airbus hatte das um 2016 wieder für den A35K angedacht um - wie schon früher beim A346 - wieder mit ähnlicher Sitzplatzanzahl zur B777 konkurrieren zu können. Link z.B. hier:
 https://www.executivetraveller.com/airbus-considers-split-level-layout-for-a350-1000

Würde sich für LH anbieten, das wieder zu ordern, da die Frachtkapazität in München weiterhin klein bleiben wird. Außerdem wären die zusätzlichen Plätze optimal, um den A380 besser ersetzen zu können.


Naja, LH hat genug Sachverstand im Konzern um Mängel etc. zu finden und beheben zu lassen. Die LH ist auch ein später Kunde da sind die meisten Probleme doch hoffentlich bekannt.

Ja stimmt auch wieder, sind ja keine Anfänger.

Ich finde es schon gut das man die Chance jetzt nutzt um noch günstig die B787 zu bekommen, nachdem man ja relativ oft "gute" (Flieger die viele Airlines betreiben) verpasst hat.

Jo, aktuell hab ich nichts dagegen, die ganzen Kinderkrankheiten sollten behoben sein und auch ein Exemplar aus Charleston dürfte mittlerweile qualitativ besser sein, seitdem man die Produktions-Raten drastisch reduziert hat und die Arbeiter sich nicht mehr abhetzen müssen (hoffe ich zumindest, es besteht natürlich die Gefahr, dass zu viel Personal entlassen wurde und der Stress immer noch der gleiche ist)

Schon bei B77W lag man im Prinzip falsch und hat sie verpasst, die B787 hat man auch erst mal über 10 Jahre verpasst.

Wobei das bei der 787 aber ganz gut war. Mittlerweile ist der Typ gut abgehangen, den kann man nun nehmen - v.a. zum günstigen Preis ;)
Beitrag vom 05.05.2021 - 07:35 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (328 Beiträge)
@Afterburner
Ja das ist schade, aber es ist halt das Problem, das in gewisser Weise Airbus hat.
Der A330 und die A350 sind deutlich komfortabler für den Pax im Vergleich zur B787 bzw. B777 die zuminderstens in Y extrem gedrängt sind in der breite.
Nur ist der Kunde nicht bereit das zu bezahlen.
Er entscheidet nicht anhand Muster - ich fliege z.b. viel SIA & Qatar, weil der A359 selbst in Y extrem komfortabel ist, und die C / Q suite ist fantastisch.
Scheint der Einzelfall zu sein.

Der A380 ist kommfortabel, aber der Kunde zahlt nicht mehr weil er mehr platz hat, sondern bucht billig.
Boeings Strategie die Flieger auf 8,5 und 9,5 Sitze pro Reihe in Y auszulegen war richtig, alle Airlines packen 9 bzw. 10 rein, quetschen die Pax rein aber es geht halt noch.
Der A330 Rumpf in 9er reihe geht nicht, und eine 10er im A350 möchte ich mir nicht vorstellen.

Bzgl. der B789 - nach den frühen Problemen betreiben viele Airlines die B787 va. die B789 erfolgreich seit vielen Jahren. Mittlerweile fliegen 1000, ohne Totalverlust. Das ist ein hohes Sicherheitslevel trotz aller Probleme.
Die LH hat das halt mehr oder weniger die letzten 10 Jahre verpasst.
Wobei man nicht vergessen darf, das Boeing die B787 irgendwie fast 2x Mal entwickelt hat. Einmal die B788 und dann einen fast kompletten Redesign für die -9 und -10 gemacht hat.


@Contrail55
Das Thema hatten wir ja bereits.
Für die AUA wird eine relativ kleine WB Flotte in Frage kommen, und an effizienten modernen Mustern gibt es ja nicht soviele Optionen, A339 oder B789.
Um die Kapitalkosten gering zu halten könnte man vlt. an das Leasing der B787 denken, die jetzt von Norwegiean verfügbar geworden sind. Das waren 8 B789 und 3 B788 und der rest war leasing. Könnte eine spannede Option sein.
Passieren muss da was die nächsten Jahre.


Ansonsten wollte man die Hubs eigentlich cleaner aufstellen, aber wie das bleibt ja Spekulation
Beitrag vom 05.05.2021 - 08:36 Uhr
Usercontrail55
User (2557 Beiträge)
@contrail55

@Contrail55
Das war doch die Aussage der LH im Bezug auf die WB Strategie. Komplexität und Kosten reduzieren indem man nach Herstellern trennt.
Im Idealfall MUC -> Airbus und FRA -> Boeing
damit man sich die Pilotenpool, Ersatzteile, Wartung etc. einfacher macht.
Nein, das war die Interpretation hier im Forum. Die Aussage war Flottenrein, wie oben beschrieben. Die A380 in MUC hätte auch die B747 sein können.

Sicher? Als Gegenargument würde ich die bessere Frachtkapazitäten bei der 747 sehen, deshalb sollte die in FRA bleiben, weil dort viel mehr Fracht als in MUC umgeschlagen wird. Umgedreht war der A380 damit umso besser in München aufgehoben.
Das sage ich ja. Es gibt keine starre Herstellerverteilung, es wird dort eingesetzt wo es Sinn macht. Die Enscheidung für den A380 in MUC war nicht weil es ein Airbus war, sondern weil, nach Beurteilung aller Parameter, es so am meisten Sinn gemacht hat. Darum ging es ja.

Beitrag vom 05.05.2021 - 09:08 Uhr
Usercontrail55
User (2557 Beiträge)
...auch wenn es rechtlich vielleicht ginge, geflogen wird nicht mit Doppelrating A350/A380. Oder liege ich da falsch?)..

Die Antwort sowohl als auch. Ein Teil nur A 380, ein anderer Teil gemischt A 380 / A350
Ah. Danke für die Info.
Beitrag vom 05.05.2021 - 09:18 Uhr
Usercontrail55
User (2557 Beiträge)
@Afterburner
Ja das ist schade, aber es ist halt das Problem, das in gewisser Weise Airbus hat.
Der A330 und die A350 sind deutlich komfortabler für den Pax im Vergleich zur B787 bzw. B777 die zuminderstens in Y extrem gedrängt sind in der breite.
Nur ist der Kunde nicht bereit das zu bezahlen.
Er entscheidet nicht anhand Muster - ich fliege z.b. viel SIA & Qatar, weil der A359 selbst in Y extrem komfortabel ist, und die C / Q suite ist fantastisch.
Scheint der Einzelfall zu sein.

Der A380 ist kommfortabel, aber der Kunde zahlt nicht mehr weil er mehr platz hat, sondern bucht billig.
Boeings Strategie die Flieger auf 8,5 und 9,5 Sitze pro Reihe in Y auszulegen war richtig, alle Airlines packen 9 bzw. 10 rein, quetschen die Pax rein aber es geht halt noch.

Der A330 Rumpf in 9er reihe geht nicht, und eine 10er im A350 möchte ich mir nicht vorstellen.
A330 mit 9, das geht, selbst schon ertragen z.B Air Caraibes. Cebu Pacific auch.
Beitrag vom 05.05.2021 - 09:42 Uhr
Usercontrail55
User (2557 Beiträge)
PM's find ich doof. Zumindest die angekündigten, von den anderen weiss ich ja nix ....
Jetzt haben Sie auch mal eine ;-)
Beitrag vom 05.05.2021 - 13:23 Uhr
UserGroße Krügerkl..
User (328 Beiträge)
@Afterburner
Ja das ist schade, aber es ist halt das Problem, das in gewisser Weise Airbus hat.
Der A330 und die A350 sind deutlich komfortabler für den Pax im Vergleich zur B787 bzw. B777 die zuminderstens in Y extrem gedrängt sind in der breite.
Nur ist der Kunde nicht bereit das zu bezahlen.
Er entscheidet nicht anhand Muster - ich fliege z.b. viel SIA & Qatar, weil der A359 selbst in Y extrem komfortabel ist, und die C / Q suite ist fantastisch.
Scheint der Einzelfall zu sein.

Der A380 ist kommfortabel, aber der Kunde zahlt nicht mehr weil er mehr platz hat, sondern bucht billig.
Boeings Strategie die Flieger auf 8,5 und 9,5 Sitze pro Reihe in Y auszulegen war richtig, alle Airlines packen 9 bzw. 10 rein, quetschen die Pax rein aber es geht halt noch.

Der A330 Rumpf in 9er reihe geht nicht, und eine 10er im A350 möchte ich mir nicht vorstellen.
A330 mit 9, das geht, selbst schon ertragen z.B Air Caraibes. Cebu Pacific auch.

Muss ich wiedersprechen. Cebu Pacific war Horror, und auch Air Asia mit 9er Reihe war alles andere als komfortabel.

Besonders im Vergleich zu Scoot mit B789 auch in 9er Reihe aber das ging gut.
Beitrag vom 05.05.2021 - 13:30 Uhr
Usercontrail55
User (2557 Beiträge)
@Afterburner
Ja das ist schade, aber es ist halt das Problem, das in gewisser Weise Airbus hat.
Der A330 und die A350 sind deutlich komfortabler für den Pax im Vergleich zur B787 bzw. B777 die zuminderstens in Y extrem gedrängt sind in der breite.
Nur ist der Kunde nicht bereit das zu bezahlen.
Er entscheidet nicht anhand Muster - ich fliege z.b. viel SIA & Qatar, weil der A359 selbst in Y extrem komfortabel ist, und die C / Q suite ist fantastisch.
Scheint der Einzelfall zu sein.

Der A380 ist kommfortabel, aber der Kunde zahlt nicht mehr weil er mehr platz hat, sondern bucht billig.
Boeings Strategie die Flieger auf 8,5 und 9,5 Sitze pro Reihe in Y auszulegen war richtig, alle Airlines packen 9 bzw. 10 rein, quetschen die Pax rein aber es geht halt noch.

Der A330 Rumpf in 9er reihe geht nicht, und eine 10er im A350 möchte ich mir nicht vorstellen.
A330 mit 9, das geht, selbst schon ertragen z.B Air Caraibes. Cebu Pacific auch.

Muss ich wiedersprechen. Cebu Pacific war Horror, und auch Air Asia mit 9er Reihe war alles andere als komfortabel.
Dann habe ich das falsch verstanden. Sie haben bei B787 "es geht noch" geschrieben und ich habe das als machbar (nicht als ertragbar) gelesen und das "geht nicht" bei A330 dann auch so gelesen.
Beitrag vom 12.05.2021 - 17:03 Uhr
Usercontrail55
User (2557 Beiträge)
@Contrail55
Das war doch die Aussage der LH im Bezug auf die WB Strategie. Komplexität und Kosten reduzieren indem man nach Herstellern trennt.
Im Idealfall MUC -> Airbus und FRA -> Boeing
damit man sich die Pilotenpool, Ersatzteile, Wartung etc. einfacher macht.

@Contrail55
Das Thema hatten wir ja bereits.

Ja, und wir können es jetzt offiziell beenden ;-)
Laut Aussage Vorstand ist auf Grund der jeweiligen Flottengröße zu erwarten, dass in FRA B787 und A350 parallel eingesetzt werden.

Sieht man die neuen 5 B789 evtl. in Wien?
Nein, außer vielleicht bei Trainigsflügen. Die gehen nach FRA.
Oder in FRA mit der neuen C?
Auch nein, das steht fest. Das scheint die C des Vorbesitzers zu sein, gebrandet auf LH CI. So könnte man eine Formulierung des Vorstands deuten.

Dieser Beitrag wurde am 12.05.2021 17:05 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)