Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Wir haben es mit einem Flächenbran...

Beitrag 1 - 15 von 19
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 15.05.2021 - 09:07 Uhr
Usergordon
User (2846 Beiträge)
Wenn Sie sich quer durch die Bundesrepublik andere Branchen anschauen, werden Sie feststellen, dass nicht diejenigen gewinnen, die am Billigsten sind.

Die Belegschaft bei zum Beispiel Aerologic leistet selbstverständlich eine genauso exzellente Arbeit wie die Belegschaft der LH Cargo, das ist überhaupt keine Frage.

Und jetzt muss ich noch zum Supermarkt, Popcorn kaufen :)
Beitrag vom 15.05.2021 - 09:25 Uhr
UserMinorItem
User (35 Beiträge)
Aber das ganz billige, das schmeckt bestimmt am Besten.
Und vielleicht einen Notizblock, um solch geistreiche Kommentare für die Nachwelt zu erhalten....
Beitrag vom 15.05.2021 - 10:34 Uhr
Usercontrail55
User (2539 Beiträge)
Aber das ganz billige, das schmeckt bestimmt am Besten.
Und vielleicht einen Notizblock, um solch geistreiche Kommentare für die Nachwelt zu erhalten....
Stimmt, den AL Satz habe ich mir schon abgespeichert. Man weiß ja nie, wann man den noch mal braucht ;-)
Beitrag vom 15.05.2021 - 10:51 Uhr
Userrasch
😊
User (315 Beiträge)
Aero.de als Zentralorgan der VC. Journalistisch eine glatte 6.

Völlig unkritisch und unreflektiert. Würde mich nicht wundern, wenn die VC die Fragen selbst aufgeschrieben hätte…

Hätte man eigentlich auch als Werbung kennzeichnen müssen.




Dieser Beitrag wurde am 15.05.2021 10:52 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.05.2021 - 11:27 Uhr
Userstaggerwing
User (41 Beiträge)
Es ist schon erstaunlich das Gewerkschaftler es immer besser wissen wollen wie man eine Firma führt 😱.
Das hat ja in der Vergangenheit bei Gewerkschafts eigenen Unternehmen soooo gut geklappt 😂😂😂
Auch wenn aerologic eine lh Beteiligung ist. Gilt da nicht der lh Tarifvertrag und das ist gut so. Gleiches gilt für discover … warum treibt man wohl den ganzen Aufwand mit 2. AOC ??
Wahrscheinlich weil es nicht an zu hohen Personalkosten liegt sondern am Kerosinpreis oder den Versicherungskosten 😱
Gewerkschaften waren vor 100 Jahren sicher nötig aber heute sind sie meiner Meinung nach für den Verlust von vielen vielen Arbeitsplätzen verantwortlich. Gewerkschaften sind keine Unternehmer…. Und werden es auch nie werden. Thema TUI das die personal abbauen und sich temporär Kapazitäten für die Saison dazu mieten macht ja wohl ausgesprochen Sinn da man die zusätzlichen Kapazitäten zu bezahlen muss wenn man sie braucht im Gegensatz zu eigenem Personal. Staatshilfe … ist ein mega teures Darlehen mit knapp 5 % Zinsen ( deshalb will ua will oh das ja auch so schnell loswerden ( und die staatliche Mitsprache) und diese Darlehen haben nicht nur Airlines in Anspruch genommen sondern große und kleine Betriebe quer durch alle Branchen.
Da sich die politische Windrichtung ja grad zu drehen scheint müssen Touristik und Reiseunternehmen darauf reagieren und kosten senken …. ( Scholz, grüne etc ) sonst verlieren auch die letzen Tarif versorgten MA s ihre Jobs. Bei zb lh reduziert man gerade die cashcow first und Business da davon ausgegangen wird das sich dieses Segment auch nach Corona nicht wieder so stark erholt. Und der gemeine Kunde kauft eben gern günstig oder preiswert was ja auch verständlich ist und da sieht man ja auch zb 20 Euro Ryanair nach Malle oder 400 lh … was Bucht wohl in der Regel der Kunde ??? Bestimmt lh weil die ihren Mitarbeitern ja Tariflöhne bezahlen und die Leute sich dann am Strand darüber freuen mit ihrem teuren Flugpreis den armen Gewerkschaftsmitarbeitern geholfen zu haben 😂😂
Beitrag vom 15.05.2021 - 11:41 Uhr
Userdumbdo
User (2 Beiträge)
Wenn Sie sich quer durch die Bundesrepublik andere Branchen anschauen, werden Sie feststellen, dass nicht diejenigen gewinnen, die am Billigsten sind.

Die Belegschaft bei zum Beispiel Aerologic leistet selbstverständlich eine genauso exzellente Arbeit wie die Belegschaft der LH Cargo, das ist überhaupt keine Frage.

Und jetzt muss ich noch zum Supermarkt, Popcorn kaufen :)

Stimmt, gleich geht es wieder los. Da brauche ich auch Popcorn, aber nur das ganz günstige, schließlich ist es mir egal was der Typ an der Popcornmaschine verdient, ich merke eh keinen Unterschied
Beitrag vom 15.05.2021 - 11:42 Uhr
Userdumbdo
User (2 Beiträge)
Aero.de als Zentralorgan der VC. Journalistisch eine glatte 6.

Völlig unkritisch und unreflektiert. Würde mich nicht wundern, wenn die VC die Fragen selbst aufgeschrieben hätte…

Hätte man eigentlich auch als Werbung kennzeichnen müssen.




Oh ja, der Artikel liest sich echt schräg, dachte auch erst an Werbung
Beitrag vom 15.05.2021 - 11:47 Uhr
Usergordon
User (2846 Beiträge)
Aber das ganz billige, das schmeckt bestimmt am Besten.

Gleiche Qualität kann laut den beiden Herren zu unterschiedlichen Preisen hergestellt werden. Daher nehme ich das Popcorn mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.
Beitrag vom 15.05.2021 - 12:34 Uhr
Userrasch
😊
User (315 Beiträge)
Nicht dass sie mich falsch verstehen, es ist ganz sicher sehr wichtig das Mitarbeiterinteressen gut vertreten werden. Dazu gehören Gewerkschaften und Betriebsräte! Ganz, ganz wichtig!

Bei der VC haben wir es mit einer Interessenvertretung zu tun die die Rechtsform einer Gewerkschaft hat. Inhaltlich vertritt sie aber nicht die Arbeitnehmer im Allgemeinen, sondern betreibt Klientelpolitik. Und das ggf. auch gegen andere Arbeitnehmer.

Und da sie sehr starke Machtmittel in der Hand hält und die auch rücksichtslos nutzt sind sie in ihrem Sinne auch erfolgreich.

Von der allgemeinen Arbeitnehmerschaft haben sie sich abgespalten, weil sie denken besser zu wissen als die Anderen was gut für Alle (?*) ist.

Und das sie denken sie wüssten besser wie ein Unternehmen zu führen ist kann man in diesem Interview auch wieder nachlesen. Da ist dann das Management (welches – im Gegensatz zu den Piloten – versucht möglichst gut das Unternehmen durch die Krise zu führen) das als Feindbild herhalten muss. Da wiederholen sie die Desinformation zu CS und seiner Aussage zu Tarifverträgen obwohl wir wissen das die Aussage ganz anders war. Es geht gegen die Auswüchse wie den KTV oder den Nachfolger die das Unternehmen zwingen immer weder neue Projekte zu starten um erfolgreichen Luftverkehr im Konzern weiterhin zu ermöglichen.

*) Das Fragezeichen soll bedeuten, die wissen schon das es nicht für Alle gut ist, sondern versuchen nur es argumentativ kompatibel zu machen…
Beitrag vom 15.05.2021 - 12:39 Uhr
UserAngros
User (462 Beiträge)
Achja, ein Forum voller neoliberal angehauchter „Experten“ ist das hier also geworden. Ein jeder weiß anscheinend besser als sämtliche wirklich am Geschehen Beteiligte - und ja dazu gehören auch die Gewerkschafter - was Sache ist.
Viel Vergnügen beim Popcorn essen, zumindest das kann jeder und bleibt jedem unbenommen ;)
Beitrag vom 15.05.2021 - 12:44 Uhr
UserX-Ray
User (84 Beiträge)
Der Fragesteller agiert hier als reiner Stichwortgeber. Zwischendrin hatte ich den Eindruck, dass dies vielleicht ein internes VC-Interview sei, das hier nur in Lizenz veröffentlicht wird.

Ansonsten nichts Neues. Ja, es ist halt ein bisschen Krise, aber die wird schon vorbei gehen. Also geht uns bitte nicht ans Geld und schon gar nicht an die Arbeitsplätze. Woanders könnt ihr gerne sparen, der Vorstand auch gerne bei sich selbst, wegen "Vorbildfunktion" und so.. Dass man sich selbst ja so gerne als "Führungskräfte" mindestens im mittleren Management sieht, gilt wohl nur in guten Zeiten.

Bezeichnend auch, dass das Wort "Pandemie" zum ersten Mal in der allerletzten Antwort überhaupt erwähnt wird. "Corona", "Covid" oder "Virus" kommen kein einziges Mal vor. Hier wird die gegenwärtige Lage relativiert und verharmlost bis zum geht nicht mehr. Die mittelfristigen Umbrüche, die gerade in der Branche stattfinden, werden weitgehend ignoriert. Einfach etwas warten und hoffen, dann wird alles wieder gut.

Ein sehr enttäuschendes Interview, wobei meine Erwartungen schon äußerst niedrig waren.
Beitrag vom 15.05.2021 - 12:51 Uhr
Userrasch
😊
User (315 Beiträge)
@Angros:

Hatten sie diesen unspezifischen Beitrag noch liegen und er drohte schlecht zu werden?



Dieser Beitrag wurde am 15.05.2021 12:52 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 15.05.2021 - 15:29 Uhr
Usercontrail55
User (2539 Beiträge)
Achja, ein Forum voller neoliberal angehauchter „Experten“ ist das hier also geworden. Ein jeder weiß anscheinend besser als sämtliche wirklich am Geschehen Beteiligte - und ja dazu gehören auch die Gewerkschafter - was Sache ist.
Viel Vergnügen beim Popcorn essen, zumindest das kann jeder und bleibt jedem unbenommen ;)
Nun, ich als tarifierter Beteiligter weiß, dass ich eine Stunden-Fakturierung von 1,2 auf vielen Langstrecken habe. D. h. ich bin schon mal aus dem Stand 20% teurer als die Kollegen der Discover. Über Gehaltsstufen oder Bonusfrei danach haben wir da noch nicht gesprochen. Da muss man kein Experte sein um zu verstehen, dass unter diesen Umständen das so nicht mehr lange gut geht. Das wurde nur leider von der VC Vertretung nicht erwähnt als sie ein Hoch auf die Tarifierung gesungen hat. Was Tarifierung bedeutet können die Lauda Kollegen bei Unklarheit gut erklären. Da sich auf die Schultern zu klopfen, wie man das bei Ryan eingeführt hat und das Ryan dadurch nicht vor Scheck Pleite gegangen ist, ist der blanke Hohn.
Beitrag vom 15.05.2021 - 15:54 Uhr
UserEricM
User (2875 Beiträge)
Achja, ein Forum voller neoliberal angehauchter „Experten“ ist das hier also geworden.

Naja, um diesen Beitrag als Gefälligkeit statt als Interview zu verstehen, muss man jetzt nicht gerade neoliberal eingestellt sein.
Und dass die VC die Interessen ihrer Mitglieder vertritt statt die der gesamten Mitarbeiter liegt nun mal in der Natur einer Spartengewerkschaft.
Da braucht man nicht drumrumzuschwurbeln, das ist schlicht ihr Job und da muss man dann auch zu stehen...
Beitrag vom 15.05.2021 - 16:53 Uhr
Userichglaubdasnicht
User (440 Beiträge)
Die VC hat in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen, dass sie realitätsfremd, besserwisserisch, uneinsichtig und arrogant agiert.Das Interview belegt, dass keine Besserung zu erwarten ist.Der strukturelle Wandel in der Branche wird so massiv ausfallen, dass die beklagte fehlende Tarifierung das kleinste Problem für Piloten sein wird.
1 | 2 | « zurück | weiter »
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)